Bankräuber zieht stundenlange "Show" vor Gericht ab! 371
Ist die Gamerszene eine Gefahr? Scharfe Kritik an Seehofer aus den eigenen Reihen Top
Autos brennen: Großbrand am Flughafen Münster / Osnabrück Neu
Dieser Mann hat das beste Buch des Jahres geschrieben 551
Trauergäste hören auf Beerdigung Klopfgeräusche aus dem Sarg 10.092
371

Bankräuber zieht stundenlange "Show" vor Gericht ab!

Stundenlanges letztes Wort - Bankräuber: "Hab ich das schon erzählt?"

Stundenlang hält ein Bankräuber vor Gericht sein letztes Wort. Er darf sich nur nicht wiederholen oder zu sehr ausschweifen. Ein Problem für einen 71-Jährigen.

Hamburg - "Hab ich das schon erzählt? Ich glaub nicht!" Diese Sätze waren am Montag vor dem Landgericht Hamburg mehrfach aus dem Mund des 71 Jahre alten Angeklagten zu hören.

"Willkommen in meinem Reich!" Der Angeklagte hielt vor Gericht eine stundenlange Rede.
"Willkommen in meinem Reich!" Der Angeklagte hielt vor Gericht eine stundenlange Rede.

Nur, um dann in dem Strafprozess von einer Episode aus seinem Leben im Gefängnis zu erzählen, die 1990 an einem Tag mit "strahlend blauem Himmel" passierte.

Der wegen versuchten Mordes angeklagte Serienbankräuber setzte am Montag über mehrere Stunden den zweiten Teil seines letzten Wortes fort.

Dabei schimpfte er vor allem auf die Unfähigkeit der Ermittler, lobte sich für die schlaue Planung seiner Banküberfälle und kritisierte die Vorsitzende Richterin für ihre Einwürfe. "Mir ist schon klar, dass Sie mir heute mein letztes Wort abschneiden wollen", sagte der zuletzt in Kiel lebende Deutsche dazu.

Richterin Birgit Woitas reagierte mit klaren Worten. "Das werde ich überhaupt nicht tun. Sie haben das Recht darauf. Ich weise Sie darauf hin, wenn es Wiederholungen sind. Denn die muss ich unterbinden."

Angeklagte haben vor der Verkündung des Urteils das Recht, nicht die Pflicht, auf das letzte Wort. Das ist in der Strafprozessordnung als Kernbestandteil der Angeklagtenrechte in der Hauptverhandlung verankert, wie der Hamburger Gerichtssprecher Kai Wantzen sagte.

Angeklagter liest Zeitungsartikel über sich vor

Der Bankräuber zog vor Gericht eine wahre Show ab.
Der Bankräuber zog vor Gericht eine wahre Show ab.

"Im Regelfall geht es um wenige Sätze, es kommt aber vor, dass ein Angeklagter deutlich mehr zu sagen hat und die Ausführungen Stunden, teilweise auch über mehrere Hauptverhandlungstage in Anspruch nehmen", so Wantzen. Das seien seltene Ausnahmen, es komme aber vor.

Die Strafprozessordnung kenne keine ausdrückliche Regelung mit Blick auf die Länge des letzten Wortes. "Im Prinzip ist die mögliche Dauer des letzten Worts daher - bis zur Grenze des Missbrauchs, etwa bei ständigen Wiederholungen, weitschweifigen, abwegigen oder ehrkränkenden Äußerungen - unbeschränkt", erklärte Wantzen weiter.

Diese Grenze nicht zu überschreiten, war für den Angeklagten durchaus eine Herausforderung. So verlor sich der 71-Jährige etwa bei den Ausführungen zu seinem Fluchtweg in Details über die Architektur von Häusern.

Stunde um Stunde las er dabei auch unzählige Zeitungsartikel über ihn vor. Dabei kritisierte er Medien, die schlecht über ihn berichteten. Ohne Redemanuskript arbeitete er sich dafür durch seine Aktenordner.

Auf Wiederholungen und Ausschweifungen musste Richterin Woitas mehrfach hinweisen. "Das haben Sie uns meines Erachtens beim letzten Mal sehr ausführlich erzählt", "Das haben wir jetzt schon mehrfach gehört" und "Das ist eine Wiederholung", sagte sie deshalb häufiger.

Drei Banküberfalle brachten um 25.000 Euro ein

Der Angeklagte plant bereits die Revision.
Der Angeklagte plant bereits die Revision.

Als er die mehrseitige Begründung eines Beschlusses des Bundesverfassungsgerichtes aus dem Jahr 1993 komplett vorlesen will, lässt Woitas zuvor im Protokoll festhalten, dass sie das als Ausschweifigkeit erachtet.

Bereits der erste Teil seines letzten Wortes hatte mehr als fünf Stunden gedauert. Auch darin hatte er sich freimütig zu seinen zwischen Ende 2011 und Anfang 2019 ausgeführten Taten bekannt, von seinen "wahnsinnig tollen Einbrüchen" geschwärmt und von seiner langen Bankräuber-Karriere erzählt.

Der Mann muss sich vor Gericht wegen drei Raubüberfällen auf Hamburger Banken sowie einen dabei abgegebenen Schuss auf einen Bankangestellten verantworten. Bei den drei Überfällen hatte der 71-Jährige rund 25.000 Euro erbeutet. Der Staatsanwalt hatte eine Haftstrafe von zwölf Jahren und zehn Monaten gefordert und anschließende Sicherungsverwahrung beantragt.

Schon in seinem letzten Wort kündigte der 71-Jährige an, dass er - auch, wenn ihm die Höhe der Strafe völlig egal sei - das Urteil anfechten werde. "Ich bereite mich ja schon auf die Revision vor. Die lege ich nicht in andere Hände. Die mache ich selbst."

Der Prozess wird am 13. September mit weiteren Ausführungen des Angeklagten fortgesetzt. Zudem legte die Richterin sieben weitere Prozesstermine fest.

Fotos: Daniel Bockwoldt/dpa

Venus 2019: So kommst Du gratis auf die Messe! 18.566 Anzeige
Nanu, royaler Besuch in Köln reist mit dem Zug an! 294
Im Knast erstochen! Einer der schlimmsten Pädophilen weltweit ist tot 17.124
MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! 1.965 Anzeige
Mädchen (15) nach Deutschland gelockt und zur Prostitution gezwungen? 2.071
Anne Wünsches Tochter bricht in Tränen aus: Fans stinksauer! 3.150
Möchtest Du mein neuer Kollege sein? Ich suche Reinigungskräfte in Berlin und Cottbus! 2.982 Anzeige
Nach Tod von Alphonso Williams: Promis in großer Trauer 1.791
Kleiner Junge klemmt Brief an Polizeiauto! So reagieren die Beamten 5.260
MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.084 Anzeige
Deutschlands schönste Polizistin setzt ein Zeichen gegen Bodyshaming 10.979
Ex-Bundesliga-Profi Göktan spricht erstmals über Kokain-Sucht: "Dummheit und Gier" 640
Familie begräbt eigenes totes Kind und findet dabei lebendes Baby 8.382
Anschlag in Halle: Polizei verlor Stephan B. eine Stunde aus den Augen 2.537
19 Jahre zu Unrecht im Gefängnis: 74-Jähriger kommt frei und erhält Mega-Entschädigung! 5.051
Weiterhin keine Wilke-Wurst: Produktion nach drei Todesfällen weiter auf Eis 421
Familie unter Schock: Tochter (†10) wird aus Karussell in den Tod geschleudert 5.566
Judenhasser vor Gericht, Täter hält sich für "Hitler Nummer 2" 2.526 Update
Nach dramatischer Rettung: Freundin soll von Ex-Freund verschleppt worden sein 2.283
Frau öffnet nach Urlaub ihren Koffer und erlebt Schrecksekunde 83.695
Fußballmatch zwischen Nord- und Südkorea, doch kaum jemand kann es sehen 569
Erst Antrag, dann Trennung? Zerstört dieser GZSZ-Star Ninas Liebesglück? 12.837
Kettler-Pleite! Diese Kult-Kettcars fahren so nicht mehr 1.094
Endlich wieder Scheunenfest! Heute startet die 15. Staffel "Bauer sucht Frau" 641
Frau gerät in Propeller und verliert mehrere Körperteile 4.486
Flugzeug abgestürzt? Große Suchaktion über der Ostsee 26.095
Krankenhaus! Denisé Kappés in Sorge um Söhnchen Ben 1.147
Sie sind unter uns: Zombies sorgen in der Innenstadt für Angst und Schrecken 1.136
Lehrerin hat Sex mit Schüler: Ihr Ehemann zieht sofort die Konsequenzen 2.301
Nach Prügelei: Mann schießt 25-Jährigem in Hürth in den Rücken und flüchtet! 267
Bär kennt keine Grenzen: Treibt er jetzt in Bayern sein Unwesen? 111
Emotionaler Prozess um tödliches Rennen: Raser zeigen Reue, Staatsanwalt empört 2.532
Wird die Stuttgarter Innenstadt autofrei? So will OB Kuhn die Autos verbannen! 160
Droht Chaos bei der Lufthansa? Flugbegleiter zum Streik aufgerufen 315
Union gegen Freiburg: Erstes Bundesliga-Brüderduell der Schlotterbecks 58
Landwirte protestieren in Bonn! 88 Update
Darum zog die Polizei diesen Gold-BMW aus dem Verkehr 3.648 Update
Clevershuttle stellt Angebot überraschend in drei Städten ein 1.317
DFB-Direktor Bierhoff fehlt "Auswahl an jungen Spielern": Kommt jetzt die Drittliga-Reform? 805
Fix! Ex-Schalke-Trainer Domenico Tedesco zu Spartak Moskau 956
Condor nach Thomas-Cook-Pleite vor dem Aus: Ist das der rettende Anker? 4.105
Weihnachten im Oktober? Das ist der traurige Grund 2.767
Mädchen ist auf Party voller Angst: Teenager zwingt sie mit Schusswaffe zum Kuss 4.566
Tote Frau aus dem Rhein: Es ist die Vermisste (25) aus Bonn! 2.245
Gewalt-Eskalation: Zwei Mädchen (12 und 13) von Gruppe Jugendlicher verprügelt 1.911
Achtung Fans: Niederlagen Eures Teams können Euch umbringen 699
Nach Anschlag in Halle: Internet-Trolle verfassen widerliche Bewertungen für Kiezdöner 7.991
Pizzaverkäufer schlägt Räuber mit Wischmopp in die Flucht 158
Brutaler Überfall: 83-Jährige Frau mit Elektroschocker angegriffen 314
Nach Horror-Unfall: Tatort-Star will nie wieder aufs Motorrad steigen 3.894
Nach Terroranschlag in Paris: Polizei nimmt fünf Personen fest 2.306