Bares für Rares: Bringt diese Design-Lampe das große Geld?

Köln - Bei "Bares für Rares" wechseln so manch obskure Objekte den Besitzer. An diesem Dienstag steht eine Designer-Lampe zum Verkauf, die wie eine überdimensionale Sanduhr aussieht.

Besitzer Udo möchte bei Bares für Rares eine Designer-Lampe verkaufen.
Besitzer Udo möchte bei Bares für Rares eine Designer-Lampe verkaufen.  © ZDF/Bares für Rares/screenshot

Besitzer Udo hat sich die Designer-Lampe aus Dänemark vor etlichen Jahrzehnten für seine erste eigene Wohnung gekauft.

"Die Lampe haben meine Frau und ich vor 44 Jahren gekauft", so der Besitzer auf Nachfrage von Moderator Horst Lichter. Als Preis habe er damals um die 400 D-Mark bezahlt.

Experte Detlev Kümmel (hier erfährst Du mehr über alle Experten von "Bares für Rares) bewundert das Objekt und kann sie zugleich einordnen.

So stecke der Designer Jo Hammerborg hinter der Lampe. Seine Lampen gehen noch heute zu hohen Preisen über den Ladentisch.

Ein Aufkleber in der Lampe beweist zugleich die dänische Herkunft des Typs "Vega."

Die Lampe leuchtet praktischerweise nach unten und zugleich als Deckenfluter nach oben. "Damals war das absolut Trend", so Experte Detlev Kümmel bei "Bares für Rares". Kleines Manko: Die Lampe hat eine Beule und einen Kratzer.

Für die Händler ist das kein Hindernis. 500 Euro hätte der Besitzer gerne, die Händler zahlen am Ende nicht ganz so viel. Die Show "Bares für Rares" läuft montags bis freitags um 15.05 Uhr im ZDF oder in der ZDF-Mediathek.

Am Ende erhält der Verkäufer 350 Euro für seine schmucke Lampe.
Am Ende erhält der Verkäufer 350 Euro für seine schmucke Lampe.  © ZDF/Bares für Rares/screenshot

Titelfoto: ZDF/Bares für Rares/screenshot

Mehr zum Thema Bares für Rares:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0