Bares für Rares: Expertise mal eben verdoppelt!

Köln - Normalerweise liegen die Experten bei "Bares für Rares" meist nah am späteren Verkaufspreis. Hin und wieder geraten Schätzung und Verkaufspreis aber auch auseinander. So auch an diesem Donnerstag. Ein Klappradio wird zum doppelt so hohen Preis verkauft, wie es zuvor eingeschätzt wurde.

Am Ende verkauft Bertram sein Radio für 200 Euro.
Am Ende verkauft Bertram sein Radio für 200 Euro.  © ZDF/Bares für Rares/screenshot

Bertram (57) will ein Klappradio bei "Bares für Rares" verkaufen. Sein Plan geht am Ende richtig auf.

Experte Detlef Kümmel schaut sich das gute Stück erstmal an, identifiziert es als "Brionvega TS 505".

Das Klappradio wurde ab 1977 gebaut, lief mit Batterie oder Netzstecker.

Während heute jeder mit Smartphone, Kopfhörern oder Airpods im Ohr umher läuft, gab es damals noch keinen Musikstream per Internet to go.

Das Radio zum Mitnehmen war ein echt geniales Teil: Im Aluminum-Gehäuse wurde es zum tragbaren Klappradio.

Das Gerät hat zusätzlich seinen Wert durch das auffallende Design.

Doch wie hoch ist der Wert? Der Experte geht von zunächst 50 Euro aus. "Wäre das Gerät in einem tadelosen Zustand, wären bis zu 200 Euro drin." Die Schätzung geht deshalb auf 100 Euro.

Letztlich sind die Händler von der Radio-Rarität aber so begeistert, dass sie für 200 Euro den Besitzer wechselt.

Verkäufer Bertram ist am Ende richtig froh: "Super! Ich habe jetzt 200 Euro bekommen. Das hätte ich nicht gedacht."

Die Sendung läuft um 15.05 Uhr im ZDF oder in der ZDF-Mediathek.

Zusammengeklappt kann man das Radio tragen.
Zusammengeklappt kann man das Radio tragen.  © ZDF/Bares für Rares/screenshot
Aufgeklappt ist das Radio voll nutzbar.
Aufgeklappt ist das Radio voll nutzbar.  © ZDF/Bares für Rares/screenshot

Mehr zum Thema Bares für Rares:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0