Gemälde selbst restauriert, TV-Händler Fabian Kahl spart sich "Bares für Rares"

Leipzig - Da kann einer scheinbar nicht nur gut handeln, sondern hat auch noch besonders talentierte Finger.

Vorher und nachher: Der gelbliche Schleier ist verschwunden, auf einmal hat das Ölgemälde wieder richtig Farbe bekommen.
Vorher und nachher: Der gelbliche Schleier ist verschwunden, auf einmal hat das Ölgemälde wieder richtig Farbe bekommen.  © Facebook/Fabian Kahl

"Bares für Rares"-Star Fabian Kahl (27) ist sonst für seinen Geschmack in Sachen Antiquitäten bekannt. Doch er kann noch viel mehr und hat sich so sozusagen Bares für Rares gespart.

"Ich habe mir die Zeit genommen und ein Gemälde von Attilio Pratella gereinigt", so Kahl. "Ich glaube, das Ergebnis kann sich sehen lassen." Die Entstehungszeit des Kunstwerks soll zwischen 1930 und 1940 liegen.

Seine Fans geben dem TV-Star auf Facebook recht, überschütten ihn mit jeder Menge Lob.

Klar, so ein Gemälde von Staub und Schmutz vergangener Jahrzehnte zu befreien, ist ja auch eine echte Geduldsprobe und erfordert ein Händchen für Kunst.

"Bares für Rares"-Händler Fabian Kahl (27) kann nicht nur Raritäten finden und kaufen, sondern auch wieder herrichten.
"Bares für Rares"-Händler Fabian Kahl (27) kann nicht nur Raritäten finden und kaufen, sondern auch wieder herrichten.  © Facebook/Fabian Kahl

Mehr zum Thema Bares für Rares:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0