Mysteriöses Reliquien-Kreuz bei Bares für Rares: Was steckt im Hohlraum?

Köln - Bei der ZDF-Trödelshow "Bares für Rares" kommt am Dienstag ein besonderes Kreuz unter den Hammer. Das Besondere: Im ausgehöhlten Holz des Kreuzes stecken mehrere kleine Reliquien.

Das Reliquien-Kreuz enthält im Hohlkörper kleine Reliquien. Ihre genaue Bedeutung bleibt bei "Bares für Rares" verborgen.
Das Reliquien-Kreuz enthält im Hohlkörper kleine Reliquien. Ihre genaue Bedeutung bleibt bei "Bares für Rares" verborgen.  © ZDF/BaresfürRares/screenshot

Die Eigentümerin Rosemarie (56) zeigt dem Experten Colmar Schulte-Goltz ihr kleines hölzernes Eigentum.

Der Experte von "Bares für Rares" ist gleich ganz angetan, als er das Kreuz in die Finger nimmt.

"Das ist ein sehr schönes Reliquien-Kreuz, das sie da mitgebracht haben. Also von vorne nur ein Kreuz. Und wenn man es dann aufzieht, dann kann man sehen, was das Kreuz eigentlich so besonders macht."

Denn auf der Rückseite befindet sich ein kleiner Deckel. Als der Experte diesen öffnet, kommen mehrere kleine eingewickelte Reliquien zum Vorschein.

Das große Fragezeichen für die Besitzerin: "Was es damit auf sich hat und was sie zu bedeuten haben."

Auch Horst Lichter ordnet das Stück wohlwollend ein: "Ein sehr schönes Kreuz."

Kurz zur Erklärung: Bei Reliquien handelt es sich um Überreste oder Gegenstände von Heiligen der Kirche, die lange aufbewahrt und dadurch häufig selten und wertvoll geworden sind. Die Kirche, Klöster und andere Einrichtungen verkauften sie früher auch, um Geld von Gläubigen zu erhalten.

Experte erklärt Reliquien-Kreuz bei "Bares für Rares"

Der Experte versucht das Geheimnis der Reliquie zu lösen.
Der Experte versucht das Geheimnis der Reliquie zu lösen.  © ZDF/BaresfürRares/screenshot

Während die Vorderseite des Kreuzes mit religiösen Figuren beschnitzt ist, zeigt die Rückseite den Reliquien-Kasten samt Inhalt.

Das Nussholz-Kreuz verbirgt somit ein Geheimnis, deren Inhalt aber auch der Experte nicht lüften kann.

"Er (der Kasten) hat jetzt ganz viele kleine Dinge darin." So stecken laut Colmar Schulte-Goltz in den ohnehin schon kleinen Verpackungen die eigentlichen Reliquien.

Unter anderem findet er kleine Seidenfäden, die mit Gold umhüllt sind. Dazu kommen Papierzettel, die möglicherweise mehr verraten könnten, aber teils verblasst sind.

"Ich könnte es nicht sagen. Im Einzelnen werden wir es nicht mehr herausbekommen" sagt der Experte.

Bei den Händlern von "Bares für Rares" kommt das Kreuz dennoch gut an! Sie zahlen am Ende einige Hundert Euro.

Das ZDF zeigt die Folge am Mittwoch um 15.05 Uhr. Wahlweise steht die Folge auch in der ZDF-Mediathek zum Abruf bereit.

Titelfoto: ZDF/BaresfürRares/screenshot

Mehr zum Thema Bares für Rares:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0