Bares für Rares: Du glaubst nicht, wie viel Geld die Mädels für diese Lampe absahnen!

Köln - Diese wertvolle Lampe bei "Bares für Rares" wäre fast verschenkt worden. Besitzerin Isabelle aus Köln und ihre beste Freundin Deborah hatten keine Ahnung, wie wertvoll die Lampe wirklich ist.

Deborah und Isabelle wollen diese schmucke Lampe bei "Bares für Rares" verkaufen.
Deborah und Isabelle wollen diese schmucke Lampe bei "Bares für Rares" verkaufen.  © ZDF/Bares für Rares/screenshot

Die Lampe stammt aus dem Nachlass ihres Opas. "Ich wollte sie erst im Internet verschenken", so Isabelle in der Sendung.

Doch zum Glück kam es anders: Die Freundin zog um und die Lampe blieb erstmal im Besitz.

Das war auch gut so, wie Experte Colmar Schulte-Goltz in der TV-Sendung erklärte. "Das ist eine Dornstab-Lampe." Sie stamme aus Designer-Händen.

Die Lampe selbst hat einen Messing-Fuß, einen edlen Holzstab, die Aufhängung ist aus Messing und die Lampe selbst mit einem Schirm aus Seide bestückt

Der Entwurf der Lampe stammt aus dem Jahr 1947, die Lampe aus den 1950ern.

Die Besitzerin wurde durch Zufall vom Wert der Lampe überrascht. Sie habe ein anderes ähnliches Modell in einem Antik-Handel im Schaufenster gesehen. Dort wurde sie für 3000 Euro angeboten!

"Mir war überhaupt nicht klar, dass die überhaupt was wert ist. Ich wußte nicht, dass da ein Designer hinter steckt." Neben der Kohle wollen die zwei Mädels auch einen Besitzer finden, der den Design-Hintergrund wertschätzt. Letztlich wird der Wert der einfach gebauten Lampe auf rund 1200 Euro geschätzt. Damit hätten die beiden Mädels bei "Bares für Rares" niemals gerechnet.

Die Vintage-Lampe ist bei den Experten ein Selbstläufer

Erst wollten die zwei die Lampe einfach verschenken.
Erst wollten die zwei die Lampe einfach verschenken.  © ZDF/BaresfürRares/screenshot

Beim Anblick der Vintage-Lampe schauten die Experten von "Bares für Rares" genau hin und waren schnell überzeugt. Sie erkannten den Wert der Designer-Stehlampe.

Im Sekundentakt schossen die Gebote der Händler um Fabian Kahl und Co. in die Höhe. Erst bei satten 1600 Euro hören die Händler auf.

Die beiden Mädels schlugen ein und steckten sich die Scheine in die Tasche.

"Das sieht man dem Teil nicht an" zog Fabian Kahl nach dem Verkauf für die Händler eine Bilanz.

"Das sind die Antiquitäten von morgen", waren sich die Händler einig.

Und auch die Verkäuferinnen waren überglücklich: "Wow, das lief super. Wir haben richtig viel Geld bekommen und das Gebot lag über der Expertenmeinung."

Die ganze Show gibt's im ZDF um 15.05 Uhr oder in der ZDF-Mediathek.

Doch das gute Stück ging für 1600 Euro weg.
Doch das gute Stück ging für 1600 Euro weg.  © ZDF/Bares für Rares/screenshot

Mehr zum Thema Bares für Rares:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0