Bares für Rares: Mit dieser "Lüge" schaffte es Fabian ins Fernsehen

Köln - Fabian Kahl (27) fällt nicht nur durch seine Optik auf, sondern auch durch seine Fachkenntnis gepaart mit Humor und Gelassenheit. Er ist der Paradiesvogel unter den Händlern bei "Bares für Rares" (ZDF). Und er hat eine "Geschichte"...

Fabian Kahl (27) gehört der Stammbesetzung von Bares für Rares
Fabian Kahl (27) gehört der Stammbesetzung von Bares für Rares  © PR ZDF

Der Antiquitätenhändler hat ein Buch veröffentlicht, in dem er ungewohnt offene Details über sein Leben als Händler und TV-Experte verrät.

So zum Beispiel, wie es überhaupt dazu kam: Ganz selbstverständlich landete er nämlich nicht bei der TV-Show, in der er inzwischen zur absoluten Stammbesetzung gehört.

Eigentlich, so verrät Fabian in seinem Buch, drehte das Fernsehteam des ZDF nämlich mit seinem Vater Holger Kahl. Dazu kamen die TV-Leute auf den Trödelmarkt in Leipzig. Dort suchten sie nach interessanten Händlern, stießen auf Holger Kahl und machten Probeaufnahmen mit ihm.

Dann, als das TV-Team schon die Kameras wieder einpackte, erzählte Holger Kahl ganz beiläufig: "Und das ist mein Sohn Fabian, der auch in unser Geschäft involviert ist und vom Handel schon reichlich Ahnung hat. Er managt die Marktgeschäfte zum großen Teil allein."

Heute sagt Fabian zu dieser "Lüge". Diese Aussage "war ziemlich übertrieben, aber das musste ja niemand wissen".

Eine heftige Übertreibung also, die Fabian am Ende ins TV brachte. Denn der Händler kam in die Endauswahl, zur Freude aller Zuschauer. Heute gehört der sympathische Kerl zu den beliebtesten Experten der Show. Ohne ihn ist das Format kaum vorstellbar.

Mit dem Erfolg hatte er nicht gerechnet: "Ich entsprach ja nun nicht gerade dem Klischeebild des mit einer Lesebrille über einem verstaubten Buch in seinem Laden sitzenden Händlers, den man doch sicher in einer solchen Sendung erwartete. Ganz und gar nicht. Mit meinen 21 Lenzen, den zu einem Sidecut rasierten Haaren, Piercings in Ohren, Nase und Mund und gedehnten Ohrläppchen wirkte ich für alles passend, nur nicht für eine gediegene Nachmittagssendung im Zweiten Deutschen Fernsehen", sagte er in einem Interview.

In seinem Buch "Der Schatzsucher: Auf der Jagd nach Kunst und Kuriositäten" (Verlag Eden Books) gibt Fabian Kahl aber noch andere Eindrücke. So zum Beispiel ein Trick, mit dem er auf Schatzsuche geht.

Denn seit dem Mega-Erfolg von "Bares für Rares" (am Nachmittag hat das ZDF damit bis zu 23 Prozent Marktanteil) wird Fabian Kahl überall erkannt. Das macht eine Suche nach antiken Schätzen zu günstigen Preisen inzwischen fast unmöglich. Aber Fabian hat da einen Trick.

"Normalerweise ist es absolut nicht mehr möglich, unerkannt zu bleiben. Gerade an Markttagen werde ich unentwegt erkannt und komme normalerweise keinen Meter voran. Deshalb verkleide ich mich zu solchen Anlässen, lasse mir einen Bart stehen, setze eine Kapuze auf und trage eine Sonnenbrille. Dann geht es."

Darum hat Fabian Kahl sein geliebtes Leipzig verlassen

TV-Liebling und Antikhändler Fabian Kahl (26) verlässt Leipzig! Per Facebook-Annonce sucht das Gesicht der ZDF-Erfolgsshow "Bares für Rares" jetzt eine neue Bleibe in der Rheinmetropole Köln (TAG24 berichtete). Gefällt's ihm nicht mehr in Leipzig? TAG24 hat nachgefragt.

"Also, ich bleibe Leipzig auf jeden Fall erhalten und werden immer mal wieder vorbeischauen", sagt Kahl. Dennoch: Seinen Hauptwohnsitz verlegt der TV-Star schon bald nach Köln. Aber warum?

"Wir drehen an so vielen Tagen in Köln für die Show", erklärt der 26-Jährige. "Die Pendelei nervt mich einfach. Man ist eigentlich nur unterwegs. Deshalb hatte ich schon vor zwei Jahren überlegt, umzuziehen. Aber erst jetzt habe ich mich wirklich dazu entschieden, das aber auch recht spontan."

Zum 1. November schon wollte er gerne eine zentral gelegene Drei-Zimmer-Wohnung in Köln beziehen. Die Suche ist allerdings schwierig. "Deshalb auch der Aufruf auf meiner Facebookseite. Die Leute hängen sich echt richtig rein, suchen bei Ebay Kleinanzeigen für mich und markieren Leute, die sie kennen, ob die mir vielleicht helfen können. Vielleicht ist so ja wirklich was dabei für mich."

Mehr zum Thema Bares für Rares:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0