Bares für Rares: So clever lockt diese Frau viel Geld aus Luckis Tasche

Köln - Neue Folge, neues Glück: Bei "Bares für Rares" geht am Donnerstag eine wertvolle Uhr über den Händlertresen. Die Handtaschenuhr weckt das Interesse der Händler von "Bares für Rares"! Aber die Verkäuferin bleibt trotz eines hohen Gebots erstmal echt cool.

Händler Ludwig "Lucki" Hofmaier von Bares für Rares.
Händler Ludwig "Lucki" Hofmaier von Bares für Rares.  © ZDF

Feilschen, handeln, kaufen: Bei "Bares für Rares" sitzen fünf echte Händler absoluten Amateuren gegenüber, die ihre eventuell wertvollen Habseligkeiten verkaufen wollen.

Sie können nur auf die Expertise anderer Händler vertrauen und erhalten so vor der Verkaufsrunde bei "Bares für Rares" einen ersten Schätzwert.

In der Folge von diesem Donnerstag (8. November) steht eine Herrentaschenuhr aus dem Jahr 1811 im Fokus. Das Gerät ist aus 750er Gold und stammt aus London.

Die Expertenschätzung geht vorab auf satte 2000 Euro! Da ist Besitzerin Trudi erstmal glücklich. Sie wußte nicht, ob sie etwas Wertvolles oder Belangloses besitzt.

Eine tolle Erinnerung ist die Uhr allemal: "Sie gehörte meinem Vater" berichtet Trudi bei "Bares für Rares". Und mit den 2000 Euro wäre sie auf jedenfalls glücklich, so die Besitzerin vorab.

Händler von Bares für Rares treiben Uhrenpreis in die Höhe

Das Geschäft geht gut aus, die Taschenuhr wird bei Bares für Rares verkauft.
Das Geschäft geht gut aus, die Taschenuhr wird bei Bares für Rares verkauft.  © Screenshot ZDF Mediathek

Händler-Unikat Ludwig "Lucki" Hofmaier (76) sorgt beim Händlergespräch allerdings sofort für einen kleinen Schock: "Die sind sehr gefallen im Preis" haut er einen klassischen Preissenker-Spruch raus.

Als Trödelhändler kennt er natürlich alle Tricks, die Preise in den Verhandlungen erstmal zu senken.

Allerdings hat Luckie bei "Bares für Rares" nicht mit Händlerin Elke Velten gerechnet, die 2000 Euro für das gute Stück bietet. Trudi im Glück!

Doch auf die Frage, ob ihr 2000 Euro genügen, bleibt sie richtig cool, antwortet gelassen: "Ach, ich hab noch ein bisschen Zeit."

Und da wird Luckie wach, springt ins Händlerrennen um die goldene Taschenuhr ein. Am Ende sahnt die Besitzerin satte 2200 Euro für die nur auf 2000 Euro geschätzte Uhr ab.

Und der Käufer ist ausgerechnet Luckie, genau jener Händler, der vorab noch von fallenden Preisen bei diesen Taschenuhren faselte. Das Händler-Schlitzohr hat mal wieder zugeschlagen!

Die Sendung gibt's in der ZDF-Mediathek >>> zum Nachschauen.

Die goldene Taschenuhr erzielt einen guten Verkaufspreis.
Die goldene Taschenuhr erzielt einen guten Verkaufspreis.  © Screenshot ZDF Mediathek

Titelfoto: Screenshot ZDF Mediathek

Mehr zum Thema Bares für Rares:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0