Mann flüchtet vor Abschiebung barfuß in den Wald

Freiburg - Als die Polizei einen Mann im baden-württembergischen Rickenbach am Dienstag zu seiner Abschiebung abholen wollte, flüchtete der Mann barfuß in den Wald.

Die Polizisten sollten den Mann zur Abschiebung abholen. (Symbolbild)
Die Polizisten sollten den Mann zur Abschiebung abholen. (Symbolbild)  © DPA

Gegen 10.30 Uhr sprang der 19-jährige Marokkaner nur mit einer Hose bekleidet, mit nacktem Oberkörper und barfuß in einer Unterkunft in Rickenbach aus dem Fenster, teilt die Polizei mit. Ein Polizist verfolgte den Mann noch bis in den angrenzenden Wald, verlor ihn dann aber aus den Augen.

Die Polizei wollte den jungen Mann zur Abschiebung abholen, als er plötzlich nach einem unter einem Wohnzimmertisch versteckten Messer griff und drohte, sich mit diesem selbst zu verletzen. Anschließend gelang ihm die Flucht.

Von ihm fehlte zunächst trotz einer großangelegten Fahndung jede Spur.

Der Mann flüchtete barfuß in den Wald. (Symbolbild)
Der Mann flüchtete barfuß in den Wald. (Symbolbild)  © Photo by Steven Kamenar on Unsplash

Polizei nimmt Mann fest

Update 17.45 Uhr: Die Polizisten fanden den Mann in einer Tannenschonung. Er war äußerlich unverletzt, aber unterkühlt. Der Mann wurde festgenommen und kam mit dem Rettungsdienst und Polizeibegleitung in ein Krankenhaus.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0