Bastian Yotta: Was stimmt bei ihm eigentlich nicht? Jetzt redet sein Vater

Australien - An Tag 11 hat Yotta bitterlich "im" Dschungeltelefon geweint. In seiner Ansprache hat er über seine "schwere Kindheit" geredet, sogar von regelmäßigen Prügeln mit Stöcken... Aber stimmen die harten Worte über den eigenen Vater?

Sagt Bastian Yotta (42) die Wahrheit?
Sagt Bastian Yotta (42) die Wahrheit?  © TV NOW

Millionen Zuschauer waren berührt - haben dem Yotta wahrscheinlich sogar den Rauswurf erspart. Schließlich wackelte der selbsternannte Dingens Yotta, denn er bekam ein "Du bist es VIELLEICHT" von Sonja Zietlow (TAG24 berichtete)!

Die Kindheit des Selfmade-Mannes Yotta war keine leichte, wie er sagte: "Ich bin als Kind jeden Tag verprügelt worden. Mit einem Stock – jeden Tag! Da habe ich heute noch Narben!"

Seine Mutter sei eine ganz liebe Frau, aber eine schwache Persönlichkeit und half ihm demnach nicht.

Auch im Dschungeltelefon kochten seine Erinnerungen hoch: "Ich bin ein schlechter Mensch."

Das sei das Gefühl, das ihm der Vater gegeben habe. "Alles, was ich mein Leben lang wollte, ist, geliebt zu werden, so wie ich bin", sagte der "Millionär". Dann brach er völlig zusammen und weinte bitterlich! Er musste um Fassung ringen, braucht gar mehrere Anläufe, um folgende Worte auszusprechen:

"Dass ich ihn trotz alledem liebe, immer noch liebe. Ich weiß, dass er nur das gemacht hat, was er für richtig fand. Und ich liebe ihn immer noch! Das soll er wissen."

Jetzt spricht sein Vater

Waren seine bitteren Tränen im Dschungeltelefon echt?
Waren seine bitteren Tränen im Dschungeltelefon echt?  © TV NOW

Nachdem das der "Lifestyle-Coach" sagte, antwortet nun sein Vater Josef Gillmeier:

"Ich habe Bastian nie geschlagen. Es gab gar keinen Stock bei uns zu Hause." Josef ist sich sicher: "Er macht das nur, um Aufmerksamkeit zu bekommen."

Aber trotz der Anschuldigungen findet Josef Gillmeier auch versöhnliche Worte für seinen Bastian, schreibt >> RTL: "Ich wünsche ihm wirklich alles Gute, aber die Lügenblase muss platzen!"

Zusätzlich veröffentlichte Vater Josef Gillmeier auf bei Instagram einen Auszug aus einer Rede, die sein Sohn Bastian 2005 anlässlich seines 50. Geburtstags auf ihn gehalten haben soll, erwähnt RTL weiter.

"Ich sehe meinen Vater oben auf dem Gipfel und möchte auch dort hin", kann man da lesen und außerdem: "Lieber Papa, schön, dass du so bist, wie du bist. Und wenn du manchmal anders bist, dann wissen wir doch alle, dass die Luft dort oben am Gipfel einfach ein bisschen dünner ist." Am Ende habe Yotta gesagt: "Warte dort droben auf mich, ich komme zu dir, ich hab dich lieb!"

Übrigens, auch Chris Töpperwien sprach bereits von eventuellen Unwahrheiten, und auch das Ehepaar Maria (66) und Helmut Otto (75) beklagte, Bastian Yotta hätte die beiden betrogen (TAG24 berichtete)...

Mehr zum Thema Dschungelcamp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0