Vorgeschmack auf E-Autos? Das passiert, wenn eine Batterie ausläuft!

Berlin - In einigen Jahren sollen Elektroautos einen festen Platz in unserem Leben haben. Doch ein Vorfall in Lichtenberg zeigt, dass auch die neue Technologie Probleme mit sich bringt.

26 Feuerwehrleute waren über drei Stunden mit der Batterie-Bergung beschäftigt
26 Feuerwehrleute waren über drei Stunden mit der Batterie-Bergung beschäftigt  © Morris Pudwell

Gegen 19:30 Uhr wurde die Feuerwehr in die Coppiestraße gerufen. Dort war in einer Lagerhalle eine Lithium-Ionen Batterie ausgelaufen.

Laut Zeugen handelte es sich dabei um eine 20x20x40 cm große LKW-Batterie, die in einem Container verbaut war.

Die große Gefahr wenn eine solche Batterie ausläuft: Durch eine thermische Reaktion kann die extrem gefährliche "Flusssäure" entstehen.

Um das zu verhindern, rückte die Polizei gleich mit 26 Einsatzkräften an. Wie kompliziert das Umlagern und sichere Verwahren von so großen Batterien ist, zeigt alleine schon die Einsatzdauer von über drei Stunden!

Ein Sprecher der Feuerwehr soll Anwesenden gegenüber erklärt haben, dass der Einsatz ein Vorgeschmack auf die zunehmende Elektromobilität sein könnte. Denn die Batterien in modernen Elektroautos seien noch deutlich größer!

Die Batterien moderner E-Autos sind sogar noch deutlich größer, als die ausgelaufene in Berlin!
Die Batterien moderner E-Autos sind sogar noch deutlich größer, als die ausgelaufene in Berlin!  © Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Tag und Nacht:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0