Kabel kaputt: 1500 Menschen ohne Festnetz, doch die Reparatur ist wenig Highspeed

"Kein Anschluss unter dieser Nummer." (Symbolbild)
"Kein Anschluss unter dieser Nummer." (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Berlin - Das idyllische Leben in der Gartenstadt Gatow am Rande Berlins wurde jüngst stark getrübt. Bei Bauarbeiten wurde gleich mehrere Kabel beschädigt und die Reparatur sollte viel Zeit in Anspruch nehmen, wie die B.Z. berichtete.

Insgesamt waren 1500 Menschen, sprich 600 Anschlüsse, über das Festnetz nicht zu erreichen. Der Grund lag in 2,50 Tiefe.

Bei Bauarbeiten wurden gleich mehrere Kabel beschädigt wie Telekom-Sprecher Althoff gegenüber der B.Z. erklärte. Ein 600-Meter-Kabel musste sogar komplett neu verlegt werden. Doch niemand der Anwohner hätte gedacht, dass das fast eine ganze Woche dauern sollte.

"Unsere Techniker haben in der Nacht 600 Meter neues Kabel eingezogen und das beschädigte Kabel ersetzt. Ein zusätzlich beschädigtes Querkabel ist ebenfalls noch ausgetauscht worden. Die betroffenen Anschlüsse wurden geprüft und sind jetzt wieder in Ordnung", so Althoff

Unfassbare fünf Tage dauerte die Instandsetzung der Leitungen. Highspeed sieht anders aus.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0