Nächste Sperrung: Ab Montag Ersatzverkehr auf der U7

Zwischen Grenzallee und Britz-Süd fahren ab Montag wegen Bauarbeiten keine Züge (Symbolbild).
Zwischen Grenzallee und Britz-Süd fahren ab Montag wegen Bauarbeiten keine Züge (Symbolbild).  © DPA

Berlin – Die Bauarbeiten am Berliner U-Bahn-Netz gehen in die nächste Runde. Nachdem in den vergangenen Wochen an der U6 und der U7 rund im den Mehringdamm gebaut wurde und Passagiere dafür in Busse umsteigen mussten, geht das ab Montag auf der U7 weiter.

Ab dem 4. September, 3.30 Uhr fahren auf der U7 zwischen Grenzallee und Britz-Süd keine U-Bahnen. Grund ist die Sanierung der Tunneldecke.

Wie die BVG mitteilten, gibt es auf der Strecke Ersatzverkehr. Wie die Busse von den U-Banhhöfen erreichbar sind, ist ausgeschildert. Da der Bahnhof Grenzallee noch über keinen Fahrstuhl verfügt, fahren die Busse bis Lahnstraße/U-Bahnhof Neukölln, um dort einen barrierefreien Umstieg zu ermöglichen.

Die Sperrung der Strecke gilt für zwei Wochen. Ab Montag, den 18. September, 3.30 Uhr, rollen die Züge wieder.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0