Dank ihnen kannst Du bald frische Milch selber zapfen

Reinhard Wortmann, Dennis Speckmann, Ralf Wiese und Oliver Speicher setzen voll und ganz auf den Milchautomaten.
Reinhard Wortmann, Dennis Speckmann, Ralf Wiese und Oliver Speicher setzen voll und ganz auf den Milchautomaten.

Bielefeld - Schon im Jahr 2006 setzte der Marktkauf in Bielefeld-Gadderbaum auf Bioprodukte und stockte sein Sortiment dementsprechend auf. Jetzt, elf Jahre später, gibt es eine weitere Neuerung. In dem Supermarkt wird ein Milchautomat aufgestellt.

Bauer Speckmann aus Brockhagen überzeugte mit seiner Idee des Automaten den heutigen Marktleiter Ralf Wiese sofort, weswegen schon in knapp drei Wochen die ersten Kunden frische Milch in eigene Flaschen abfüllen können.

Derzeit investiert Speckmann zusammen mit seinem Partner Reinhard Wortmann rund 500.000 Euro in eigene Hofmolkerei. "Wir sind es so leid, immer von den großen Molkereien und dem Handel abhängig zu sein", erklärte Wortmann gegenüber der Neuen Westfälischen und betonte: "Weil man ja nicht immer nur meckern soll, gehen wir diesen neuen Weg."

In OWL gibt es zwar schon einige Milchtankstellen, allerdings wird hier nur Rohmilch und zumeist direkt vom Hof verkauft. Bei den Milchautomaten hingegen ist das anders. Die Automatenmilch wird pasteurisiert verkauft und soll weit entfernt von der H-Milch und sehr nahe an der frische Milch sein.

Die beiden Bauern erhoffen sich durch die Automaten, etwa zehn Prozent ihrer jährlich 2,5 Millionen Liter Milch nicht mehr an Molkereien abgeben zu müssen, sondern direkt an die Kunden.

Marktleiter Wiese wiederum verspricht sich von der Innovation in seinem Geschäft, dass die Attraktivität des Ladens steigt und Müll vermieden wird. Für 1,30 bis 1,50 Euro soll dann später der Liter bei ihm im Laden verkauft werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0