Tragischer Unfall: Baum begräbt Arbeiter

Samstagmittag bargen zehn Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr den Arbeiter, den ein Baum unter sich begrub.
Samstagmittag bargen zehn Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr den Arbeiter, den ein Baum unter sich begrub.

Oberwiesenthal - Am Sonnnabend kam es in Oberwiesenthal zu einem tragischen Unglück: Bei Baumfällarbeiten wurde ein Mann schwer verletzt, als ein ungefähr 70 Zentimeter dicker Baum umstürzte.

Gegen 13.30 Uhr fiel ein schwerer Ast auf den Brustkorb des Mannes, quetschte diesen ein und begrub den Mann nahezu unter sich. Herbei eilende Anwohner schafften es nicht, ihn zu befreien und alarmierten sofort den Rettungsdienst.

Die Freiwillige Feuerwehr hob mit einem hydraulischen Hebekissen den schweren Ast an und konnte so den Arbeiter befreien.

Notarzt, Rettungsdienst und ein herbeigerufender Hubschrauber kamen zur Unfallstelle in der Annaberger Straße.

Der Arbeiter wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Neben beiden Notärzten und den Rettungssanitätern waren zehn Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Hammerunterwiesental und Oberwiesental bei der Bergung im Einsatz.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte abtransportiert.
Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte abtransportiert.

Fotos: André März


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0