Wechsel an der SPD-Spitze: Nancy Faeser offiziell Nachfolgerin von Thorsten Schäfer-Gümbel

Baunatal - Nancy Faeser ist neue hessische SPD-Vorsitzende. Die 49-Jährige bekam am Samstag auf einem Parteitag im nordhessischen Baunatal die Zustimmung von 88,8 Prozent der Delegierten.

Thorsten Schäfer-Gümbel gratuliert der Nancy Faeser auf dem Parteitag.
Thorsten Schäfer-Gümbel gratuliert der Nancy Faeser auf dem Parteitag.  © DPA

Faeser ist Nachfolgerin von Thorsten Schäfer-Gümbel, der sich nach rund zehn Jahren an der Parteispitze von der Politik verabschiedet hatte.

Der 50-Jährige war im Oktober zur Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit gewechselt. "Es endet ein Ära", sagte seine Nachfolgerin Nancy Faeser.

Schäfer-Gümbel habe die hessische SPD in schwierigen Zeiten geeint und zu einer solidarischen Partei gemacht.

Schäfer-Gümbel war 2009 bei der Landtagswahl als SPD-Spitzenkandidat in die erste Reihe der Partei gerückt.

Er wurde nach der Wahlniederlage Nachfolger von Andrea Ypsilanti an der Spitze der Landtagsfraktion und später auch als Landesvorsitzender.

Ypsilanti wollte sich 2008 trotz gegenteiligen Versprechens mit Hilfe der Linken zur Ministerpräsidentin wählen lassen. Vier Abweichler aus den eigenen Reihen verhinderten das.

Am Samstagmittag stand in Baunatal die Wahl der neuen SPD-Landesvorsitzenden an. Die bisherige Generalsekretärin Faeser war die einzige Kandidatin. An der Spitze der SPD-Fraktion im Landtag in Wiesbaden hatte Faeser bereits Anfang September das Zepter übernommen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0