Baupläne in Trachau gestoppt: Hufewiesen bleiben grün

Die Hufewiesen in Trachau sollen erhalten und zu einem großen Park ausgebaut 
werden.
Die Hufewiesen in Trachau sollen erhalten und zu einem großen Park ausgebaut werden.  © Petra Hornig

Dresden - Die Bewohner von Trachau können sich auf den langfristigen Erhalt der Trachauer Hufewiesen freuen. Im Stadtrat stimmten die Fraktionen von Linke, SPD und Grünen für die Aufhebung der bislang geltenden Bebauungspläne.

Zusätzlich beauftragten sie die Verwaltung, die Fläche als großen Park zu erweitern. Für die nächsten zwei Jahre stehen dafür bereits 400.000 Euro bereit.

Kati Bischoffberger (48, Grüne) freute sich: „Gerade ein dicht besiedelter und wachsender Stadtteil wie Pieschen braucht dringend öffentliche Grünflächen. Ich bedanke mich sehr für den jahrelangen Einsatz vieler engagierter Menschen in Politik und im Stadtteil, die sich für die Erhaltung der Hufewiesen eingesetzt haben.“

Die CDU-Fraktion kritisierte die Entscheidung: „Ihr Votum richtet sich gegen Investoren“, so Gunter Thiele (44, CDU). Laut Baubürgermeister Raul Schmidt-Lamontain (40, Grüne) wäre aktuell ohnehin keine Wohnbebauung möglich gewesen.

Kati Bischoffberger (48, Grüne).
Kati Bischoffberger (48, Grüne).  © Thomas Türpe

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0