Baustart! Ab Montag ist die Georg-Schwarz-Straße dicht

So sah die Georg-Schwarz-Straße noch vor vier Jahren aus. Jetzt soll alles schick werden.
So sah die Georg-Schwarz-Straße noch vor vier Jahren aus. Jetzt soll alles schick werden.  © DPA

Leipzig - Am Montag beginnt der zweijährige Ausbau der Georg-Schwarz-Straße in Leipzig-Leutzsch.

Erneuert werden sollen die Fahrbahnen, Gehwege, Haltestellen, die Straßenbeleuchtung, Telefonleitungen sowie Trink- und Abwasserleitungen im Bereich Hans-Driesch- und Philipp-Reis-Straße (TAG24 berichtete).

Wie das Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Leipzig am Donnerstag mitteilte, soll mit dem Abschnitt Hans-Driesch- und William-Zipperer-Straße begonnen werden. Bis Mitte Oktober wird dort gebaut.

Vom 15. Mai bis 14. Oktober wird der Verkehr stadteinwärts über die Franz-Flemming- und Rückmarsdorfer Straße geführt. Wer stadtauswärts fährt, weicht vom 29. Mai bis 14. Oktober auf die Friesenstraße - Erich-Köhn- und Merseburger Straße aus. Radfahrer nutzen die William-Zipperer-Straße.

Der Baubereich bis zu den Georg-Schwarz-Brücken ist noch bis zur zweiten Juniwoche befahrbar. Danach wird der stadtauswärtige Verkehr in Richtung der Georg-Schwarz-Brücken über die Rathenaustraße und Philipp-Reis-Straße umgeleitet. Anwohner und Anlieger haben ab dem 10. Juni keine Zufahrt mehr in den Baustellenbereich. Diese werden gebeten, auf dem Interimsparkplatz auf dem Grundstück Ecke Hans-Driesch-/Rückmarsdorfer Straße zu parken.

LVB-Kunden müssen beachten, dass die Straßenbahnlinie 7 vom 10. Juni bis 6. August am Straßenbahnhof Leutzsch endet. Von dort aus geht's mit dem Schienenersatzverkehr weiter. Die Buslinie 67 fährt in diesem Zeitraum gar nicht. Somit werden die Haltestellen auf der Otto-Schmiedt- und Hans-Driesch-Straße nicht bedient.

Zwischen Oktober und März 2018 ist der Bereich wieder befahrbar. Danach wird der 750 Meter lange Abschnitt zwischen Hans-Driesch- und Philipp-Reis-Straße bis Ende 2018 grundüberholt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0