Baustelle im Westen: Plagwitzer Brücke fast fertiggestellt

Leipzig - Was lange währt, wird endlich gut: Nach beinahe zwei Jahren ist die Plagwitzer Brücke zumindest schon mal für den Fuß- und Radverkehr wieder freigegeben.

Nicht mehr lang: Bald sind die Bauarbeiten an der Plagwitzer Brücke beendet.
Nicht mehr lang: Bald sind die Bauarbeiten an der Plagwitzer Brücke beendet.  © privat

Bereits Ende letzten Jahres wurde die Behelfsbrücke über die Weiße Elster ausgehoben und anschließend demontiert. Damit ist eine wichtige Etappe in dem Großprojekt "Plagwitzer Brücke" geschafft. Perspektivisch ist eine Freigabe der Brücke für Straßenbahnen und Autos für Ende April 2020 vorgesehen so das Verkehrs- und Tiefbauamt in Leipzig. Dies sei aber von der Witterung abhängig.

Schon im bisherigen Bauvorhaben war es durch die Wetterverhältnisse zu Verzögerungen im Ablauf gekommen. Vor allem bei Gleisbauarbeiten seien witterungsgünstige Bedingungen wichtig, damit kontinuierlich gearbeitet werden kann.

Die neue Brücke wurde ohne zusätzliche Pfeiler errichtet, damit die Weiße Elster künftig uneingeschränkt hindurchfließen kann. Auch die Durchfahrt von Booten ist somit sichergestellt.

Um die Plagwitzer Brücke herum hat sich ebenfalls etwas getan: Die Sanierung der Karl-Heine-Straße ab der Erich-Zeigner-Allee ist abgeschlossen. Hier wurde die Straßendecke und der Leitungsbestand umfassend saniert, außerdem an den Gleisen gebaut (TAG24 berichtete).

Die Plagwitzer Brücke führt über die Weiße Elster.
Die Plagwitzer Brücke führt über die Weiße Elster.  © Screenshot Google Maps/Facebook

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0