Baustellen-Desaster! Pfusch-Asphalt auf A4 verlegt

Zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla wird‘s auch über den August hinaus 
eng bleiben. Laut Lasuv-Sprecherin Isabel Siebert (39) sollen dem Steuerzahler keine 
Extra-Kosten entstehen.
Zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla wird‘s auch über den August hinaus eng bleiben. Laut Lasuv-Sprecherin Isabel Siebert (39) sollen dem Steuerzahler keine Extra-Kosten entstehen.  © Holm Helis

Dresden - Eigentlich hätten nur noch die Markierungen gefehlt, doch nun muss alles noch mal neu gemacht werden: Der gerade erst neu verlegte Asphalt muss wieder abgefräst und neu aufgetragen werden. Offenbar war das Material mangelhaft.

Vier Millionen Euro hat das neue Stück Autobahn 4 gekostet: Ab Mitte Juni wurde hier zwischen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz erst der alte Asphalt abgefräst, dann eine neue Decke gezogen.

Doch dann kam die Endabnahme: „Es sollten jetzt eigentlich nur noch die Fahrbahnmarkierungsarbeiten erfolgen“, sagt Isabel Siebert (39), Sprecherin des Landesamts für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). „Beim Vororttermin haben wir jedoch festgestellt, dass sich der Asphalt verformt hatte.“ Statt glatter Fahrbahn war dort eine Holperpiste gebaut worden.

Bereits am 21. August gab es deshalb ein Krisentreffen mit dem Bauunternehmen, doch es fand sich keine Alternative dazu, den Asphalt noch mal abzufräsen und neu zu verlegen. „Die Ursachenforschung läuft noch, mit großer Wahrscheinlichkeit werden wir einen Gutachter hinzuziehen müssen“, so Siebert. „Je nach Ergebnis hat dann der Verursacher die Kosten zu tragen, dem Steuerzahler entstehen dadurch keine Zusatzkosten.“

Das Ergebnis samt Prüfung steht aber noch aus. Unabhängig der Kosten wird der Bürger schon jetzt von einer noch längeren Baudauer betroffen sein. Bis Mitte September soll die Staufalle auf der A4 jetzt mindestens andauern.

Nicht das einzige Problem mit neuem Asphalt: Auch die gerade sanierte Bundesstraße 6 zwischen Markersdorf und Reichenbach wellt sich. Ob hier noch mal alles weg muss, steht noch nicht fest.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0