Drama! Beerdigung von Christine Kaufmann abgesagt

Top

Wo ist Jessica? Mutter sucht auf Facebook verzweifelt nach vermisster Tochter

Top
Update

46-Jähriger überwältigt pöbelnden Messermann in Bahn

Neu

Sex verboten! Hotelgäste finden diesen Zettel in ihrem Zimmer

Neu
35.656

Ausschreitungen und Festnahmen bei Demos in Bautzen

Bei zwei Demonstrationen in Bautzen gerieten Teilnehmer des rechten und des linken Lagers immer wieder aneinander. Die Polizei konnte aber mit einem Großaufgebot eine Eskalation verhindern. 
Die Stimmung rund um die Demonstrationen war von Anfang an aufgeheizt.
Die Stimmung rund um die Demonstrationen war von Anfang an aufgeheizt.

Bautzen - Bei zwei Demonstrationen in Bautzen gerieten Teilnehmer des rechten und des linken Lagers immer wieder aneinander. Die Polizei konnte aber mit einem Großaufgebot eine Eskalation verhindern. 

Am Reichenturm hatte unter anderem die Gruppierungen "rechts-kollektiv.bz" und die "Nationale Front Bautzen" zu einer Demonstration aufgerufen, die sich gegen die Aktivitäten von Linken in der Stadt richten sollte.

Dementsprechend mobilisierte das linke Spektrum im Internet zu einer Gegendemonstration. Laut Polizei versammelten sich vor dem Reichenturm einige Dutzend Anhänger des rechten Lagers und in Hör- und Sichtweite etwa die gleiche Anzahl Gegendemonstranten.  Wegen der Aufrufe im Internet waren darunter viele Nicht-Bautzner.

"Auf beiden Seiten waren von Beginn an augenscheinlich gewaltbereite Teilnehmer zu verzeichnen", sagte Polizeisprecher Thomas Knaup.

Die Polizei musste immer wieder die erhitzten Gemüter beruhigen.
Die Polizei musste immer wieder die erhitzten Gemüter beruhigen.

Viele Teilnehmer der rechten Demo zeigten kaum Interesse an den Redebeiträgen, sondern bewegten sich sofort in Richtung der Gegendemo und begannen dort zu provozieren. "Zahlreiche junge Asylbewerber hatten sich in die Gegenversammlung eingereiht und trugen mit Provokationen zur Aufheizung der Situation bei", so Knaup.

Die Polizei hielt beide Lager auf Distanz. 

Nachdem die Demo ohne den geplanten Marsch beendet wurde, heizte sich die Stimmung immer mehr aus. Beide Lager provozierten sich gegenseitig. Inzwischen waren mehr als 300 Menschen vor Ort. 

Die Polizei forderte umgehend Verstärkung aus Dresden an, woraufhin ein Einsatzzug zum Kornmarkt geschickt wurde. 70 Polizisten mussten nun für Ordnung sorgen.

Aus dem linken Lager wurden Feuerwerkskörper und Flaschen in Richtung Polizei und des politischen Gegners geworfen. Woraufhin die Rechten vorrückten, die Polizei konnte sie aber zurückdrängen.

Rechte und Linke stehen sich pöbelnd und gegenseitig provozierend gegenüber. 
Rechte und Linke stehen sich pöbelnd und gegenseitig provozierend gegenüber. 

"Die Beamten fixierten mit körperlicher Gewalt einen 20-jährigen Asylbewerber lybischer Nationalität, der aus der Gruppe der linksgerichteten Versammlung zu den Gegenüberstehenden durchbrechen wollte", erklärte der Polizeisprecher.

Als die linke Demo für beendet erklärt wurde, liefen deren Teilnehmer in Richtung des linken Kulturzentrums "Steinhaus" und wurden dabei von Rechten verfolgt. Nach Zeugenaussagen belagerten etwa 50 Rechte das Haus. Die Polizei wies sie an, den Ort zu verlassen. Dieser Aufforderung kamen sie nur langsam nach.  

Auf dem Kornmarkt hatten sich inzwischen junge Asylsuchende, junge Bautzner und das örtliche Trinkerklientel eingefunden. Ein 14-jähriger Syrer warf, offenbar nachdem er provoziert wurde, eine Flasche in Richtung eines Mannes. 

"Der 47-jährige Deutsche zog daraufhin ein Messer. Polizisten gingen unverzüglich dazwischen, trennten die beiden aufgebrachten Männer und stellten das Messer sicher", so Knaup.

Als die Polizei gegen 22 Uhr abrücken wollte, flogen Flaschen auf die Einsatzfahrzeuge. Diese kam aus einer Gruppe von etwa 30 betrunkenen Bautznern. Die Polizei stellte die Identitäten der Werfer auf. Bei ihnen handelt es sich um zwei polizeibekannte 15- und 19-Jährige. 

"Insgesamt nahm die Polizei an diesem Abend die Personalien von sechs Männern auf. Die Beamten erteilten 20 Platzverweise und registrierten sechs Straftaten. Die Kriminalpolizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen", zog Polizeisprecher Thomas Knaup Bilanz.

Polizisten nehmen einen lybischen Asylbewerber fest, der aus dem linken Lager zu dem Gegner durchbrechen wollte. 
Polizisten nehmen einen lybischen Asylbewerber fest, der aus dem linken Lager zu dem Gegner durchbrechen wollte. 

Fotos: Christian Essler, DPA

Hasch-Forscher suchen noch 23.000 Kiffer für die Wissenschaft

Neu

Misslungener Rettungsversuch: Junge stirbt nach Wurf aus dem Fenster

Neu

Frau hortet 100 Katzen in ihrem Wohnwagen und 42 weitere im Auto

2.550

Kein Geld: Bestatter lassen Verstorbenen am Straßenrand liegen

5.720

Clean eating: Was ist das eigentlich?

1.134
Anzeige

Prügel-Attacke auf ARD-Moderator: Soldat stellt sich

3.838

Warum stehen die hier am Sonntag Schlange in Berlin?

1.293

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.064
Anzeige

Studie: Frauen leisten 60 Prozent mehr unbezahlte Arbeit als Männer

621

Innenminister will NPD-Mitgliedern Waffen entziehen lassen

1.131

23-Jähriger torkelt vor S-Bahn und wird überfahren

4.742

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

Anzeige

Heute wählen die Franzosen ihren neuen Präsidenten

688

Horror-Unfall: Paar stürzt mit Motorrad von Brücke. Beide sterben!

10.792

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

2.499
Anzeige

So wird das Baumblütenfest in Werder gegen Terror geschützt

400

Es kommt endlich die Fortsetzung zu Avatar: Und bei einer bleibt es nicht!

2.702

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

21.507
Anzeige

Schock für United: Ibrahimovic droht Karriereaus

6.731

21-Jährige stürzt von Rügens Kreidefelsen 60 Meter in die Tiefe: Tot!

20.706

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

3.362
Anzeige

EU spendiert unseren Kindern jetzt Milch, Obst und Gemüse

2.366

Darum läuft diese Ex-MDR-Moderatorin jetzt von Rom nach Wittenberg

2.927

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

2.686
Anzeige

So ergattert man im Flieger immer den besten Platz

2.847

Katja macht den Schleck-Test! Heißes Eiscreme-Roulette

5.265

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

15.799
Anzeige

Österreichs SPÖ-Kanzler will Flüchtlings-Camps außerhalb der EU

1.568

Bayer muss GEZ für seine Kühe zahlen!

6.195

Von seinem Onkel! Vierjähriger gehäutet und aufgefressen

22.529

Als eine Mutter sieht, was im Ü-Ei ihrer Tochter steckt, wird ihr schlecht

25.096

Unfassbar! Thüringer Nazi-Wirt lockt Gäste mit Hitler-Schnitzel

41.660

Ministerin will Migrantenanzahl in Schulklassen begrenzen

2.259

Florian Wess hat eine neue Barbie gefunden

5.172

Das tat sie mit Leo, um in "Wolf of Wall Street" mitspielen zu können

5.595

Quoten-Sturz! Läuft es heute besser bei "DSDS"?

3.541

Im Drogenrausch: Mann lebt tagelang mit Toter zusammen

4.943

Mann findet während Flug geladene Waffe auf dem Klo

3.804

Zwei Eigentore in einem Spiel: Für diesen Torwart kommt es knüppeldick

3.679

Darum nimmt Edeka jetzt diese beliebten Produkte aus dem Sortiment

16.642

Panik in Paris! Mann mit Messer festgenommen

2.247

Rührendes Video: Hund will toten Gefährten aufwecken

3.197

60.000 Liter nach Fährunfall! Ölteppich vor Gran Canaria

7.767

Das ist Deutschlands heißeste Sportmoderatorin

4.265

Ob Klavier spielen, Yoga oder erste Hilfe: Dieser Hund kann einfach alles!

926

Jens Büchner stellt Nacktfotos seiner Verlobten ins Netz

38.404

Tausende gehen gegen "Alternative Fakten" auf die Straße

449

Kleintransporter rollt los: Fahrer verletzt sich beim Stoppversuch

1.389

Frau nimmt sich vor zahlreichen Badegästen in Schwimmbad das Leben

39.129

Mit wem liegt denn Rocco Stark hier halbnackt am Pool?

4.752

Nächster Skandal an Bord! Mutter mit Baby im Arm geschlagen und rausgeschmissen

15.071

Mann wacht auf und denkt, er hat nur einen Kater: Doch es kommt viel schlimmer!

34.337

Polizeiprügel gegen Fans: FC Bayern beschwert sich bei Merkel

3.634

Bewohner des "Königreichs Deutschland" verscheuchen neuen Besitzer

5.749

Totes Mädchen im Gleisbett: Neue Details der Ermittler

9.480