Nackt auf der Bühne? Helene Fischer geht baden!
Top
Sex auf Staatskosten: Arme Frauen sollen die Pille gratis bekommen
Top
Wegen chauvinistischen Fragen? Claus Kleber bekommt denkwürdigen Preis
Top
Er sah ihn nicht in der Dunkelheit: 18-Jähriger Fahranfänger überfährt Fußgänger
Neu
35.748

Ausschreitungen und Festnahmen bei Demos in Bautzen

Bei zwei Demonstrationen in Bautzen gerieten Teilnehmer des rechten und des linken Lagers immer wieder aneinander. Die Polizei konnte aber mit einem Großaufgebot eine Eskalation verhindern. 
Die Stimmung rund um die Demonstrationen war von Anfang an aufgeheizt.
Die Stimmung rund um die Demonstrationen war von Anfang an aufgeheizt.

Bautzen - Bei zwei Demonstrationen in Bautzen gerieten Teilnehmer des rechten und des linken Lagers immer wieder aneinander. Die Polizei konnte aber mit einem Großaufgebot eine Eskalation verhindern. 

Am Reichenturm hatte unter anderem die Gruppierungen "rechts-kollektiv.bz" und die "Nationale Front Bautzen" zu einer Demonstration aufgerufen, die sich gegen die Aktivitäten von Linken in der Stadt richten sollte.

Dementsprechend mobilisierte das linke Spektrum im Internet zu einer Gegendemonstration. Laut Polizei versammelten sich vor dem Reichenturm einige Dutzend Anhänger des rechten Lagers und in Hör- und Sichtweite etwa die gleiche Anzahl Gegendemonstranten.  Wegen der Aufrufe im Internet waren darunter viele Nicht-Bautzner.

"Auf beiden Seiten waren von Beginn an augenscheinlich gewaltbereite Teilnehmer zu verzeichnen", sagte Polizeisprecher Thomas Knaup.

Die Polizei musste immer wieder die erhitzten Gemüter beruhigen.
Die Polizei musste immer wieder die erhitzten Gemüter beruhigen.

Viele Teilnehmer der rechten Demo zeigten kaum Interesse an den Redebeiträgen, sondern bewegten sich sofort in Richtung der Gegendemo und begannen dort zu provozieren. "Zahlreiche junge Asylbewerber hatten sich in die Gegenversammlung eingereiht und trugen mit Provokationen zur Aufheizung der Situation bei", so Knaup.

Die Polizei hielt beide Lager auf Distanz. 

Nachdem die Demo ohne den geplanten Marsch beendet wurde, heizte sich die Stimmung immer mehr aus. Beide Lager provozierten sich gegenseitig. Inzwischen waren mehr als 300 Menschen vor Ort. 

Die Polizei forderte umgehend Verstärkung aus Dresden an, woraufhin ein Einsatzzug zum Kornmarkt geschickt wurde. 70 Polizisten mussten nun für Ordnung sorgen.

Aus dem linken Lager wurden Feuerwerkskörper und Flaschen in Richtung Polizei und des politischen Gegners geworfen. Woraufhin die Rechten vorrückten, die Polizei konnte sie aber zurückdrängen.

Rechte und Linke stehen sich pöbelnd und gegenseitig provozierend gegenüber. 
Rechte und Linke stehen sich pöbelnd und gegenseitig provozierend gegenüber. 

"Die Beamten fixierten mit körperlicher Gewalt einen 20-jährigen Asylbewerber lybischer Nationalität, der aus der Gruppe der linksgerichteten Versammlung zu den Gegenüberstehenden durchbrechen wollte", erklärte der Polizeisprecher.

Als die linke Demo für beendet erklärt wurde, liefen deren Teilnehmer in Richtung des linken Kulturzentrums "Steinhaus" und wurden dabei von Rechten verfolgt. Nach Zeugenaussagen belagerten etwa 50 Rechte das Haus. Die Polizei wies sie an, den Ort zu verlassen. Dieser Aufforderung kamen sie nur langsam nach.  

Auf dem Kornmarkt hatten sich inzwischen junge Asylsuchende, junge Bautzner und das örtliche Trinkerklientel eingefunden. Ein 14-jähriger Syrer warf, offenbar nachdem er provoziert wurde, eine Flasche in Richtung eines Mannes. 

"Der 47-jährige Deutsche zog daraufhin ein Messer. Polizisten gingen unverzüglich dazwischen, trennten die beiden aufgebrachten Männer und stellten das Messer sicher", so Knaup.

Als die Polizei gegen 22 Uhr abrücken wollte, flogen Flaschen auf die Einsatzfahrzeuge. Diese kam aus einer Gruppe von etwa 30 betrunkenen Bautznern. Die Polizei stellte die Identitäten der Werfer auf. Bei ihnen handelt es sich um zwei polizeibekannte 15- und 19-Jährige. 

"Insgesamt nahm die Polizei an diesem Abend die Personalien von sechs Männern auf. Die Beamten erteilten 20 Platzverweise und registrierten sechs Straftaten. Die Kriminalpolizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen", zog Polizeisprecher Thomas Knaup Bilanz.

Polizisten nehmen einen lybischen Asylbewerber fest, der aus dem linken Lager zu dem Gegner durchbrechen wollte. 
Polizisten nehmen einen lybischen Asylbewerber fest, der aus dem linken Lager zu dem Gegner durchbrechen wollte. 

Fotos: Christian Essler, DPA

Männer brechen Milchautomaten auf und machen unglaubliche Beute
Neu
Nach Horror-Crash im Gotthard-Tunnel: Familie kann sich Überführung von totem Sohn nicht leisten
Neu
Blutüberströmter Mann auf Bahnsteig gefunden
Neu
Darum bekommen diese Strumpfhosen-Models gerade einen heftigen Shitstorm
Neu
Nicht zu glauben, wer dieses Bild gemalt hat
Neu
Simone Thomalla macht mit emotionalem Facebook-Post Schluss
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.580
Anzeige
Schüsse auf Türsteher: Polizei fahndet weiter nach Tatverdächtigen
Neu
Baby-News: Mario Gomez wird zum ersten Mal Vater
Neu
Frau wird von Straßenbahn erfasst und getötet
Neu
Es sollte der schönste Tag ihres Lebens werden, doch er endete im Albtraum
Neu
Brandenburg ist das Eldorado für Schatzsucher
Neu
Flugzeugabsturz mit drei Toten macht fassungslos
Neu
Bald könnten Tausende Flüchtlinge in unsere Großstädte strömen
Neu
Frühes Weihnachts-Geschenk: Anna-Maria Zimmermann ist Mutter geworden
Neu
Aus beim Dresdner Tatort! Alwara Höfels rechnet ab
Neu
Auto steckt in Baugerüst, Polizei findet Welpe am Unfallort
Neu
Weihnachtsmann als Retter in der Not! Was war passiert?
Neu
Bankmitarbeiter muss sechs Monate lang über eine Million Münzen zählen
Neu
Schweres Erdbeben vor der Küste tötet Menschen
Neu
Sarah Nowak jubelt über die erste Million
Neu
Verzweifelter Hilferuf: Feuer zerstörte seine Existenz
819
Mutter glaubt ihr nicht: Stiefvater soll sich über Jahre an Tochter vergangen haben
980
18-Jährige vertraut altem Bekannten, dann soll er sie zur Prostitution gezwungen haben
825
Verdächtiges Paket vor jüdischem Gemeindezentrum entdeckt
2.468
Update
Verdächtiger Gegenstand! Berliner Weihnachtsmarkt geräumt
4.990
Update
Verurteilter Mörder flüchtet bei Haftausflug
2.980
Entwarnung nach Räumung des Frankfurter Weihnachtsmarkts
11.844
Update
Baby da! GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt postet erstes Foto
6.943
Rentner legen Stadtzentrum komplett lahm
3.693
Offiziell! Flughafen BER hat einen neuen Eröffnungstermin
1.634
Arbeitgeber lacht sich bei dieser Bewerbung schlapp und das Netz dreht durch
43.814
Sechsjähriger spielt und wird zum Multi-Millionär
6.017
Er soll auf einen Security-Mann geschossen haben: Wer kennt diesen Mann?
448
Bundesrat sagt Kaffefahrten-Abzocke den Kampf an
1.043
Star-DJ sagt kurzfristig Auftritt ab: Fans rasten aus und zerlegen Club
2.227
Dieser GZSZ-Star sendet Sarah Lombardi Liebes-Botschaft
3.151
Flughafen in Amsterdam evakuiert: Bewaffneter Mann niedergeschossen!
4.315
Update
Mitten im Lieferstress: Paketbote rettet hilflosen Rentner
3.940
Tödlicher Unfall: Porsche-Fahrerin übersieht Kleinkind (2)
8.904
25 Jahre Jo Gerner: So stellt sich der GZSZ-Fießling seinen Abschied vor
4.338
Gasflasche auf Weihnachtsmarkt verpufft: Zwei Personen schwer verletzt
2.112
Mysteriöser Todesfall: Mann verbrennt plötzlich beim Spaziergang
3.764
Endlich! Einer der größten Drogenfälle wurde geklärt
2.260
Darum soll diese Bürgermeisterin in Rente geschickt werden
5.226
Vermisst! Wo sind Christin (13) und Michelle (15)?
6.049
Update
Viel zu teuer! Das ist der überbezahlteste Star in Hollywood
2.611
Mysteriöses Mischwesen aus Hund und Bär aufgetaucht
9.271
Im Asia-Laden! Mann schüttet Benzin über Frau und will sie anzünden
1.000
Unerwartete Wende: Das soll wirklich mit der "geklauten" Hecke passiert sein
1.321
Autsch! Mann steckt sich 77 Zentimeter Dildo in den Hintern!
5.574
Dieses Land will Drogen entkriminalisieren
1.557
Wegen diesem Foto musste eine Familie aus dem Land fliehen
4.289
Polizei nimmt Mann fest und findet etwas Ungewöhnliches in seiner Unterhose
3.385