Video sorgt für heftige Diskussionen: Schwarzfahrer wird brutal aus S-Bahn gezerrt

Top

Meteorologen warnen: Jetzt rollen Gewitter und Starkregen auf uns zu

Top

Horror-Nachricht: Helena Fürst hat ihr Baby verloren!

Top

Identität von Leiche auf Autobahn-Rastplatz geklärt

Top

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

16.495
Anzeige
35.699

Ausschreitungen und Festnahmen bei Demos in Bautzen

Bei zwei Demonstrationen in Bautzen gerieten Teilnehmer des rechten und des linken Lagers immer wieder aneinander. Die Polizei konnte aber mit einem Großaufgebot eine Eskalation verhindern. 
Die Stimmung rund um die Demonstrationen war von Anfang an aufgeheizt.
Die Stimmung rund um die Demonstrationen war von Anfang an aufgeheizt.

Bautzen - Bei zwei Demonstrationen in Bautzen gerieten Teilnehmer des rechten und des linken Lagers immer wieder aneinander. Die Polizei konnte aber mit einem Großaufgebot eine Eskalation verhindern. 

Am Reichenturm hatte unter anderem die Gruppierungen "rechts-kollektiv.bz" und die "Nationale Front Bautzen" zu einer Demonstration aufgerufen, die sich gegen die Aktivitäten von Linken in der Stadt richten sollte.

Dementsprechend mobilisierte das linke Spektrum im Internet zu einer Gegendemonstration. Laut Polizei versammelten sich vor dem Reichenturm einige Dutzend Anhänger des rechten Lagers und in Hör- und Sichtweite etwa die gleiche Anzahl Gegendemonstranten.  Wegen der Aufrufe im Internet waren darunter viele Nicht-Bautzner.

"Auf beiden Seiten waren von Beginn an augenscheinlich gewaltbereite Teilnehmer zu verzeichnen", sagte Polizeisprecher Thomas Knaup.

Die Polizei musste immer wieder die erhitzten Gemüter beruhigen.
Die Polizei musste immer wieder die erhitzten Gemüter beruhigen.

Viele Teilnehmer der rechten Demo zeigten kaum Interesse an den Redebeiträgen, sondern bewegten sich sofort in Richtung der Gegendemo und begannen dort zu provozieren. "Zahlreiche junge Asylbewerber hatten sich in die Gegenversammlung eingereiht und trugen mit Provokationen zur Aufheizung der Situation bei", so Knaup.

Die Polizei hielt beide Lager auf Distanz. 

Nachdem die Demo ohne den geplanten Marsch beendet wurde, heizte sich die Stimmung immer mehr aus. Beide Lager provozierten sich gegenseitig. Inzwischen waren mehr als 300 Menschen vor Ort. 

Die Polizei forderte umgehend Verstärkung aus Dresden an, woraufhin ein Einsatzzug zum Kornmarkt geschickt wurde. 70 Polizisten mussten nun für Ordnung sorgen.

Aus dem linken Lager wurden Feuerwerkskörper und Flaschen in Richtung Polizei und des politischen Gegners geworfen. Woraufhin die Rechten vorrückten, die Polizei konnte sie aber zurückdrängen.

Rechte und Linke stehen sich pöbelnd und gegenseitig provozierend gegenüber. 
Rechte und Linke stehen sich pöbelnd und gegenseitig provozierend gegenüber. 

"Die Beamten fixierten mit körperlicher Gewalt einen 20-jährigen Asylbewerber lybischer Nationalität, der aus der Gruppe der linksgerichteten Versammlung zu den Gegenüberstehenden durchbrechen wollte", erklärte der Polizeisprecher.

Als die linke Demo für beendet erklärt wurde, liefen deren Teilnehmer in Richtung des linken Kulturzentrums "Steinhaus" und wurden dabei von Rechten verfolgt. Nach Zeugenaussagen belagerten etwa 50 Rechte das Haus. Die Polizei wies sie an, den Ort zu verlassen. Dieser Aufforderung kamen sie nur langsam nach.  

Auf dem Kornmarkt hatten sich inzwischen junge Asylsuchende, junge Bautzner und das örtliche Trinkerklientel eingefunden. Ein 14-jähriger Syrer warf, offenbar nachdem er provoziert wurde, eine Flasche in Richtung eines Mannes. 

"Der 47-jährige Deutsche zog daraufhin ein Messer. Polizisten gingen unverzüglich dazwischen, trennten die beiden aufgebrachten Männer und stellten das Messer sicher", so Knaup.

Als die Polizei gegen 22 Uhr abrücken wollte, flogen Flaschen auf die Einsatzfahrzeuge. Diese kam aus einer Gruppe von etwa 30 betrunkenen Bautznern. Die Polizei stellte die Identitäten der Werfer auf. Bei ihnen handelt es sich um zwei polizeibekannte 15- und 19-Jährige. 

"Insgesamt nahm die Polizei an diesem Abend die Personalien von sechs Männern auf. Die Beamten erteilten 20 Platzverweise und registrierten sechs Straftaten. Die Kriminalpolizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen", zog Polizeisprecher Thomas Knaup Bilanz.

Polizisten nehmen einen lybischen Asylbewerber fest, der aus dem linken Lager zu dem Gegner durchbrechen wollte. 
Polizisten nehmen einen lybischen Asylbewerber fest, der aus dem linken Lager zu dem Gegner durchbrechen wollte. 

Fotos: Christian Essler, DPA

Schock! Millenium-Schauspieler Michael Nyqvist tot!

Top

Nackt-Shooting! Hier präsentiert Tennisstar Serena Williams ihren Babybauch

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

29.135
Anzeige

Sägewerk komplett in Flammen: Mindestens 1,5 Millionen Euro Schaden

Neu

Oben-Ohne und Glitzer: Dieser Trend wird vor allem den Männern gefallen

Neu

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

8.366
Anzeige

Aufgebauschte Berichterstattung? Das sagt beteiligter "Party-Polizist"

Neu

Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf der A38

Neu

Ritter Sport mit Fleischbällchen?! Was haben die sich denn dabei gedacht?

Neu

Feuerdrama! Haus von Big Bang Theory-Star komplett abgebrannt

Neu

Sie bereute es, Lotto-Millionärin zu sein. Jetzt liegt sie im Krankenhaus

Neu

Mit Kopfnuss schwer verletzt: Ladendieb attackiert Polizisten

Neu

Bedroht und bespuckt: Schülerfahrt nach Polen endet mit Fremdenhass

Neu

Hiermit kannst Du schlafen wie ein Baby

Anzeige

Er missbrauchte und tötete Kinder: Kommt der Täter in Sicherungsverwahrung?

Neu

Tonnenschwere Beton-Teile stürzen von Autobahnbrücke in die Tiefe

3.971

Leipziger Studie: So ticken AfD-Wähler wirklich!

2.587

Sechs Festnahmen bei europaweiter Antiterror-Aktion gegen IS

757

Panik unter Passagieren: U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel!

692

Putschversuch? Helikopter will Granaten über Gerichtshof abwerfen

2.013

"Gesetz zur Hilfe von Reichen": Trump schröpft seine Kernwähler

1.059

Chaos am Flughafen: Frau wirft Münzen in Triebwerk, weil sie abergläubisch ist

2.219

Machen wir uns als WhatsApp-Nutzer jetzt alle strafbar?

8.313

Juwelendiebe bauen Crash mit Fluchtwagen: Zwei Täter verschwunden

926

Verheerender Brand zerstört komplette Flüchtlingsunterkunft

5.743

Polizeipräsident hat auch Verständnis für Skandal-Party seiner Polizisten

2.203

Neue Regeln für Vermittlung von Sex-Jobs

2.271

Brexit: Wird Hering bald unbezahlbar?

1.292

Experten warnen: Künstliche Fingernägel können krank machen!

1.531

Schock beim Rekordmeister: Bayern-Star festgenommen!

7.181

Millionen-Diebstahl: SEK nimmt bei Razzia Bande hoch

4.783

In Berlin soll Werbung bald verboten sein

427

Sommerferien: Tolle Ausflugs-Ideen, die nicht viel kosten

5.865

Hier löst ein AfD-Stand einen Großeinsatz der Polizei aus

9.799

Neonazis schlagen Mann bei Saufgelage fast tot

2.727

Nach London! Erstes Hochhaus in Deutschland wird geräumt

4.987
Update

Robbies Busen-Fan: So fühlt sich das Superstar-Autogramm an

15.111

AfD-Petry erfreut über Merkels "Ehe"-Umschwung

5.458

An dieser deutschen Uni geht's nur um Sex

5.003

Unbekannte randalieren auf Friedhof

461

Diese Beichte von Jens Büchners Daniela schockt die Zuschauer

14.477

Der Brexit könnte Frankfurt zum neuen London machen

270

Vater will Tochter vor Betrunkenen schützen und wird verletzt

4.649

Eintracht Frankfurt leiht Offensiv-Juwel Luka Jovic

137

15-Jährige in Falle gelockt und vergewaltigt

13.652

Skandal-Rapperin Schwesta Ewa legt Revision ein

344

Laschet zum neuen Ministerpräsidenten von NRW gewählt

126

Grausam! Hündin getötet und mit Betonblock versenkt

12.838

Im Suff! Nackter durchradelt Kleinstadt

2.310

Neuer Fitnesstrend? Vaginal Kung Fu

6.768

Alles Gülle! Allgäu-Bauer startet Ekel-Attacke auf Badegäste

3.976

21-Jährige an ihrem Geburtstag mit Säure überschüttet

5.154

Böse Überraschung: Onlineflirt endet im Krankenhaus

5.771

Weil er ihm einen schönen Tag wünschte: Mann sticht Friseur mit Messer nieder

5.152