Tödlicher Zwischenfall: Bäuerin von Kuh erdrückt

Archivbild.
Archivbild.

Von Anneke Müller

Görlitz - Eine 55-jährige Frau ist am Samstagabend im Kreis Görlitz von einer Kuh erdrückt worden und gestorben, wie die Polizei am Montag mitteilte.

In Eibau wurde eine 55-Jährige am Samstagabend gegen 18.50 Uhr in einem landwirtschaftlichen Betrieb von einer Kuh derart an die Wand gedrückt, dass sie starb.

Das Drama geschah in einem schmalen Durchgang im Stall, als die Frau an der Kuh vorbei gehen wollte und diese sich selbst bewegte und die Bäuerin dabei an die Wand drückte.

Jede Hilfe kam für die 55-Jährige zu spät. „Die Ermittlungen sind abgeschlossen. Es besteht kein Straftatsverdacht. Es handelt sich um einen tragischen Arbeitsunfall“, so Polizeisprecher Thomas Knaup (38).

Fotos: dpa Maja Hitij (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0