Explosionsgefahr nahe Bautzen! Mann bei Brand verletzt

Großdubrau/Bautzen - Bei einem schweren Brand in Großdubrau im Landkreis Bautzen ist am späten Dienstagabend ein Mann verletzt worden.

Das Haus des Mannes brannte bis auf die Grundmauern nieder.
Das Haus des Mannes brannte bis auf die Grundmauern nieder.  © Lausitznews/Toni Lehder

Gegen 22.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem brennenden Wohnhaus in die Lomsker Straße gerufen.

Der 38 Jahre alte Hausbewohner war offenbar nicht zu Hause, als das Feuer ausbrach. Denn als er die Haustür am Dienstagabend öffnen wollte, seien ihm bereits die Flammen entgegengeschlagen, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz.

Dabei sei der Mann leicht verletzt worden und musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Insgesamt kämpften 71 Feuerwehrleute gegen die Flammen an, zwölf Löschfahrzeuge eilten zu dem brennenden Haus.

Die größte Herausforderung für die Kameraden: Im Inneren des Hauses befanden sich einige Gasflaschen, die in Sicherheit gebracht werden musste, bevor es zu einer Explosion kommt.

Der Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden, wird aber auf einen sechsstelligen Betrag geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar, die Ermittlungen laufen.

71 Kameraden der Feuerwehr kämpften gegen die Flammen an.
71 Kameraden der Feuerwehr kämpften gegen die Flammen an.  © Lausitznews/Toni Lehder

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0