Knatsch in Bautzen! OB ist jetzt SPDler

Wieder Genosse: Bautzens OB Alexander Ahrens war als Student schon SPD-Mitglied.
Wieder Genosse: Bautzens OB Alexander Ahrens war als Student schon SPD-Mitglied.  © Holm Helis

Bautzen - Knatsch in Bautzen! Weil der bislang parteilose Oberbürgermeister Alexander Ahrens (51) in die SPD eingetreten ist, fühlt sich das Bürger Bündnis Bautzen brüskiert: Damit werde dem bei der Wahl artikulierten Wunsch vieler Bautzener nach einer parteiunabhängigen Stadtführung nicht mehr entsprochen.

Ahrens war 2015 als Parteiloser mit der Unterstützung von Linken, SPD und Bürger Bündnis Bautzen als OB-Kandidat angetreten. Man nehme Ahrens’ Schritt zum Anlass, die Zurückhaltung ihm gegenüber als Stadtratsfraktion "endgültig aufzugeben", so die Kampfansage des Bündnisses.

Ahrens: "Mein Eintritt in die SPD ändert nichts an meiner Persönlichkeit: Ein unabhängiger Geist werde ich auch weiterhin bleiben." Er bewege sich dabei weiterhin innerhalb des Bündnisses, das ihn aufgestellt habe. Den Vorwurf der "Wählertäuschung" könne er nicht nachvollziehen.

Für die SPD ist Ahrens’ Eintritt ein großer Erfolg: Die Partei stellt nun in fünf der zehn größten Städte Sachsens den Oberbürgermeister: Leipzig, Chemnitz, Zwickau, Freiberg und Bautzen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0