Bautzen brummt! Riesen-Auftrag für Bombardier

Bautzen - Erfolg für Sachsen: Der kanadische Bahnhersteller Bombardier will in Bautzen für einen Großauftrag aus Österreich produzieren lassen. Bis 2021 sollen in Bautzen rund 20 Regionalzüge für die Österreichische Bundesbahn hergestellt werden.

Solche Züge für die Österreichische Bundesbahn werden in Bautzen gefertigt.
Solche Züge für die Österreichische Bundesbahn werden in Bautzen gefertigt.  © Bombardier

Bautzen profitiert damit von der Umstrukturierung im Konzern. Denn die erste Bestellung der Österreicher (21 Züge) wird noch in Hennigsdorf (Brandenburg) produziert.

Doch Hennigsdorf ist künftig für die Entwicklung und Wartung von Fahrzeugen zuständig.

Bei dem Auftrag für Bautzen handelt es sich um sechsteilige Elektrotriebzüge für Tirol und Südtirol. "Das ist ein wichtiges Signal für den Standort Bautzen", so Bombardier-Sprecher Andreas Dienemann. Der Gesamtwert der Bestellung belaufe sich auf rund 188 Millionen Euro.

Voraussichtlich ab 2019 wird damit dem Sprecher zufolge die neue Fabrik "auf Hochtouren" laufen. Die Auslieferung ist ab 2020 vorgesehen. Das sichert die Jobs für tausend Beschäftigte!

Wie berichtet, hat Bombardier erst jüngst eine Endmontagehalle in Bautzen eröffnet.

Außerdem will das Unternehmen dort insgesamt 30 Millionen Euro investieren, unter anderem in ein Testcenter für Bahnen.

Am Görlitzer Standort sollen bis 2020 "nur" drei bis acht Millionen Euro unter anderem in neue Schweißtechnik investiert werden.

Fertigung bei Bombardier in Bautzen. Das Unternehmen will kräftig investieren.
Fertigung bei Bombardier in Bautzen. Das Unternehmen will kräftig investieren.  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0