Unfassbar: Schwerer Unfall und niemand hilft dem Opfer

Bamberg - Am Mittwochnachmittag kam es zwischen auf der B279 zwischen Breitengüßbach und Baunach (Landkreis Bamberg) zu einem Unfall. Der Fahrer eines Baustellenfahrzeuges verlor die Kontrolle über seinen Wagen und krachte mit voller Wucht in den Gegenverkehr. Die Fahrerin eines Dacia wurde dabei verletzte.

Der demolierte Dacia auf der B279.
Der demolierte Dacia auf der B279.  © NEWS5 / Merzbach

Nachdem zuvor viele Autofahrer vorbeigefahren waren, fassten sich zwei Passanten ein Herz. Sie retteten die blutende Frau aus ihrem demolierten Dacia und leisten Erste Hilfe bis der Rettungsdienst und die Feuerwehr eintrafen. Vermutlich verhinderten die Beiden durch ihr Eingriffen Schlimmeres.

Die Feuerwehr zeigt sich nach der Kollision entsetzt, dass zuvor so viele Autofahrer nicht geholfen haben: "Die sollten immer daran denken, dass sie auch in dem Fahrzeug sitzen könnten und sich über Hilfe freuen würden, Ersthelfer können eigentlich nichts falsch machen, außer sie machen nichts", sagt Kreisbrandmeister Jürgen Hümmer gegenüber NEWS5.

Die Dacia-Fahrerin wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert, der 65-jährige Fahrer des Baustellenfahrzeuges kam mit leichten Verletzungen davon. Der Sachschaden liegt bei 25.000 Euro.

Ein Baustellenfahrzeug krachte gegen einen Dacia.
Ein Baustellenfahrzeug krachte gegen einen Dacia.  © NEWS5 /Merzbach

Titelfoto: NEWS5 /Merzbach


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0