Holt FC Bayern Erling Haaland? Youngster kostet fast 40 Millionen Euro!

München - Streckt der FC Bayern München seine Fühler nach einem Youngster von RB Salzburg aus? Angeblich sollen die Verantwortlichen des Rekordmeisters großes Interesse an einer Verpflichtung von Erling Haaland (19) haben.

Erling Haaland (19) soll angeblich beim FC Bayern München auf dem Zettel stehen.
Erling Haaland (19) soll angeblich beim FC Bayern München auf dem Zettel stehen.  © Georg Hochmuth/APA/dpa

Nach Informationen der SportBild soll das Sturmtalent aus Norwegen sehr weit oben auf der Liste möglicher Neuzugänge stehen.

Profitieren könnten die Münchner laut dem Bericht in diesem Zusammenhang von der Personalie Jochen Sauer (46), der als Nachwuchsleiter beim amtierenden Meister und Pokalsieger tätig ist.

Sauer, der als ehemaliger Sportkoordinator bei RB noch über gute Kontakte zum aktuellen Arbeitgeber Haalands verfügen dürfte, könnte bei Gesprächen folglich eine überaus wichtige Rolle zukommen.

Zu Verhandlungen sei es allerdings trotz des Interesses bislang noch nicht gekommen.

Haaland selbst will sich nicht zu einem möglichen Abschied aus Salzburg äußern, macht lieber mit starken Leistungen auf sich aufmerksam - und die können sich in der Tat mehr als sehen lassen.

Der Stürmer, der im britischen Leeds geboren wurde, bringt es in der laufenden Spielzeit wettbewerbsübergreifend auf 15 Einsätze in der Liga, dem österreichischen Pokal und der Champions League.

Er konnte in diesen Partien bereits 22 Treffer für sich verbuchen und zudem sechs weitere vorbereiten. Für ein Tor benötigt er im Schnitt nur 47 Minuten.

FC Bayern München: Konkurrenz im Kampf um Erling Haaland

Ein Selbstläufer wäre ein mögliches Rennen um die Dienste des 19-Jährigen für den FC Bayern, der unter Trainer Niko Kovac (48) aktuell erheblich schwächelt, allerdings nicht.

Der Linksfuß steht bei nahezu jedem großen europäischen Klub inzwischen auf dem Zettel. Auch Real Madrid, Juventus Turin oder Manchester United sollen beispielsweise gesteigertes Interesse an ihm haben.

Haaland hat bei RB Salzburg noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Er war erst in diesem Sommer vom norwegischen Klub Molde FK für eine Ablösesumme in Höhe von fünf Millionen Euro nach Österreich gewechselt. Sein Marktwert soll sich laut Transfermarkt.de nunmehr auf zwölf Millionen Euro belaufen.

Update 14.11., 10 Uhr: Greift FC Bayern München für Haaland tief in die Tasche?

Wie der kicker berichtet, soll das Interesse seitens des FC Bayern an einer Verpflichtung Haalands zwar groß sein, fraglich sei jedoch, ob der Rekordmeister für den Youngster auch tief in die Tasche greifen würde.

Laut des aktuellen Berichts könnte sich die Ablösesumme für den 19-Jährigen auf 35 bis 40 Millionen Euro belaufen.

Es wäre in der Tat sehr viel Geld für einen noch jungen Akteur, der sich hinter dem unumstrittenen Star der Mannschaft anstellen müsste. Robert Lewandowski (31) ist mit seinen Toren schließlich die laufende Lebensversicherung der Bayern. Der Pole will so oft es geht spielen, eine Rotation im Sturm der Münchner erscheint folglich kaum vorstellbar.

Erling Haaland glänzt mit starken Leistungen und trifft für RB Salzburg nahezu nach Belieben.
Erling Haaland glänzt mit starken Leistungen und trifft für RB Salzburg nahezu nach Belieben.  © Yorick Jansens/BELGA/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0