Neue Hoffnung für FC Bayern? Kingsley Coman vor Rückkehr

München - Es war ein Schock für den FC Bayern München, nun bringt die Rückkehr von Kingsley Coman (22) Hoffnung. Der Franzose steht zweieinhalb Monate nach seiner Syndesmosebandverletzung vor der Rückkehr ins Training des Meisters.

Kingsley Coman (2.v.r.) steht vor der Rückkehr in das Training des FC Bayern. (Archivbild)
Kingsley Coman (2.v.r.) steht vor der Rückkehr in das Training des FC Bayern. (Archivbild)  © DPA

Coman hatte im ersten Saisonspiel der aktuellen Bundesliga-Spielzeit einen Riss der Syndesmose am linken Sprunggelenk erlitten und absolvierte seither Reha-Maßnahmen.

Am Mittwoch soll der 22-jährige Flügelstürmer beim deutschen Rekordmeister nun endlich erstmals wieder eine leichte Laufeinheit absolvieren, wie Bayern-Trainer Niko Kovac (47) erklärte.

"Er fühlt sich erstaunlich gut", sagte Kovac bei der Pressekonferenz vor dem Spiel in der Champions League in der Gruppe E gegen den griechischen Vertreter AEK Athen, der beim Hinspiel von seiner Mannschaft mit 2:0 bezwungen werden konnte.

"Wir hoffen, dass wir ihn so aufbauen können, dass er nach der Länderspielpause beziehungsweise zum Ende dieses Monats wieder voll einsatzfähig ist für die Mannschaft", erklärte der kroatische Coach.

Wenn der Nationalspieler wieder fit ist, habe Bayern offensiv wieder mehr interne Konkurrenz. Für das Athen-Spiel fällt neben Coman auch Arjen Robben (34) aus. Der Niederländer muss wegen einer Blockade im Knie für das Kräftemessen passen.

Kingsley Coman könnte mit seiner Rückkehr für ordentlich Schwung bei Bayern sorgen. (Archivbild)
Kingsley Coman könnte mit seiner Rückkehr für ordentlich Schwung bei Bayern sorgen. (Archivbild)  © DPA

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0