Markus Söder will CSU-Chef werden Top "Bauer sucht Frau": Damit überraschen Anna und Gerald ihre Fans! Top Cathy Hummels mischt sich bei Ehemann Mats ein und kassiert Shitstorm Top Polizei hält Auto mit stark blutendem Mann an Neu Bevor Du in der Zettel-Wirtschaft untergehst, hör Dir diesen Vorschlag an 1.103 Anzeige
2.219

Boateng-Abschied beim FC Bayern? Kovac spricht über Ersatz

Fußball-Bundesliga: Niko Kovac lobt Arjen Robben sowie Franck Ribéry und will Jérôme Boateng halten

Der FC Bayern startet am kommenden Freitag gegen Hoffenheim in die neue Saison der Bundesliga. Trainer Niko Kovac gewährt zuvor einen Einblick.

München - Nach dem Ende der Vorbereitung für die anstehende Saison der Fußball-Bundesliga hat der neue Trainer des FC Bayern München, Niko Kovac (46), Arjen Robben (34) und Franck Ribéry (35) ein großes Lob ausgestellt.

Arjen Robben (l.) und Franck Ribéry (r.) haben in der Vorbereitung alles gegeben.
Arjen Robben (l.) und Franck Ribéry (r.) haben in der Vorbereitung alles gegeben.

"Ich hatte schon viel von ihm gehört, aber er hat alle Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen. Was dieser Mann jeden Tag für seinen Beruf tut, ist faszinierend", schwärmte Kovac im Interview der Süddeutschen Zeitung über Robben.

Der Niederländer habe neben einem großen Naturtalent auch einen brutalen Arbeitseifer. "So einer kann jungen Spielern was vorleben", unterstrich Kovac.

Ribéry sei die "zweite große Überraschung" für den neuen Bayern-Trainer gewesen. "Wie er sieben harte Wochen Vorbereitung mit Energie und Begeisterung mitgemacht hat, das ist außergewöhnlich. Er ist nach wie vor ein Weltklassespieler", sagte Kovac und fügte hinzu: "Und er ist ein Mentalitätsmonster, marschiert immer voran."

In Sachen Jérôme Boateng (29) sprach sich der Ex-Frankfurt-Coach erneut für einen Verbleib des Nationalspielers aus. "Mit ihm, Mats Hummels (29) und Niklas Süle (22) habe ich drei Weltklasse-Verteidiger, und die brauche ich auch", erklärte Kovac. Sollte Boateng den Verein in den kommenden Tagen doch noch verlassen, "gehe ich davon aus, dass wir über Ersatz nachdenken".

Boateng war in letzter Zeit immer wieder als Verstärkung bei Paris Saint-Germain in Frankreich gehandelt worden.

Unterdessen wolle sich Kovac trotz der namhaften Vorgesetzten wie Uli Hoeneß (66) und Karl-Heinz Rummenigge (62) nicht verbiegen lassen. Seine Meinung werde er sagen, auch wenn sie mal eine andere als die der Chefs sein sollte.

"Ich bin sicher, dass Hoeneß und Rummenigge einen selbstbewussten Trainer und keinen Ja-Sager wollen", betonte Kovac, dessen Verpflichtung von vielen skeptisch gesehen wurde. "Sagen wir so: Ich glaube mal, dass ich auch deshalb vom FC Bayern geholt wurde, weil ich bin, wie ich bin. Ich will hier so sein, wie ich auch in Frankfurt war."

Niko Kovac (l.) setzt bei Jérôme Boateng (r.) auf einen Verbleib beim FC Bayern München.
Niko Kovac (l.) setzt bei Jérôme Boateng (r.) auf einen Verbleib beim FC Bayern München.

Fotos: DPA

Enkelin terrorisiert ihre Großmutter und verprügelt sie Neu Harte Kritik von TV-Star Jaenicke: "Deutsche behandeln ihre Autos besser als ihre Kinder"! Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 6.643 Anzeige Nach brutaler Attacke: Hetzte Vereinspräsident Hooligans auf eigene Spieler? Neu Papst verurteilt die Reichen: Hamburg zeigt sich solidarisch Neu Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten 2.285 Anzeige Polizei kann nicht glauben, wie ein Lkw-Fahrer seinen Blinker repariert Neu Auf Ostsee-Insel Usedom: Dieser Fischhaufen knackt wohl einen Weltrekord Neu
Schlauchboot statt Sessel: Schwimmbad lädt zu besonderem Kinobesuch Neu Mitsubishi gibt bei Kontrolle Gas, dann springen zwei Männer aus fahrendem Auto Neu Mann (51) geht mit Säge auf Polizisten los: Die reagieren mit Schüssen Neu Krasser Vorwurf! Würde Kim Kardashian das ihrer Tochter wirklich antun? Neu AfD-Kandidatin aus Hessen will "Deutschland aus EU-Alptraum herausführen" Neu
Wohnhaus brennt: Mann kommt in den Flammen ums Leben Neu Wird Kai Havertz Deutschlands neuer Spielgestalter? Neu Beim Einparken: Wagen bleibt unter Werbetafel stecken Neu Zeuge sah Mord über Babyphone: Asylbewerber soll Rentner erstochen haben Neu Einsatzkräfte bergen Leiche aus See bei Leipzig 13.627 Update Neuer Job? Jürgen Milski als Kfz-Mechaniker in der Karibik 1.260 Katholischer Pfarrer klaut 120.000 Euro und zeigt sich selbst an 421 Dieses Land wird Gastgeber der Nations-League-Finalspiele 664 25-Jährige sprengt sich vor Wachposten in die Luft 4.174 Zwei Jahre danach: Berlin gedenkt Terroropfern am Breitscheidplatz 541 "Verfaulte Eier": Kurioser Furz-Streit zwischen Darts-Profis 1.260 Jens Büchner (†49): Manager gibt Todesursache bekannt 13.687 Weißstörche verweigern die Ausreise 146 Wie Müll entsorgt! Familie zieht aus und lässt ihre Hunde einfach zurück 1.283 Welche Promi-Tochter zeigt denn hier ihr Hinterteil? 1.711 Darum fährt Tatort-Schauspielerin Franziska Weisz nicht mit dem Auto 589 Horror-Unfall in Formel 3: Deutsche Pilotin (17) durchbricht Fangzaun 5.782 Update Unfälle, Durchsuchungen und Vernehmungen: So sieht der echte Alltag von Polizisten aus 656 Sky Q: Nach DAZN & Netflix kommt jetzt Musik Streaming Dienst Spotify 1.405 Immer weniger Fische! Muss der Bodensee schmutziger werden? 1.772 Tod von Jens Büchner: So emotional trauern Promi-Kollegen um Malle-Jens 15.371 Wo wollen die denn hin? Ausländische Panzer rollen über A14 19.958 Mann kracht gegen Laterne und lässt schwer verletzte Beifahrerin zurück 2.468 Update Vier Hasen herzlos in der Kälte ausgesetzt 1.032 Auto geht nach Unfall auf B301 in Flammen auf: 19-Jähriger verbrennt in Wrack 2.463 Kampf um Merkel-Nachfolge: Jetzt hat Merz die Nase vorn 692 Weltkriegs-Flugzeug zerschellt auf Parkplatz in Wohngebiet: Insassen sterben 2.443 Mesale Tolu sagt, ihr wurde geraten, nicht an die Öffentlichkeit zu gehen 2.329 Brand in Brauerei in Bayern: 300 Bierfässer gehen in Flammen auf 1.319 Blaulicht und auf Gegenfahrbahn: Für Fahrer kommt es knüppelhart 2.229 Völlig betrunkener Autofahrer rauscht in Gegenverkehr 169 Mega-Frostschock! Das ist der kälteste Ort in Sachsen 52.242 Geht Jenny Frankhauser jetzt unter die Gangster? 766 Gerechtigkeit für Opfer sexuellen Missbrauchs: Katholiken fordern echte Aufarbeitung 156 Sohn sucht auf Twitter nach seinem obdachlosem Vater 4.953 Entführung von Milliardärssohn Markus Würth: Gegenüberstellung von Opfer und Angeklagtem? 445