Sturmtief "Bennet": Unwetter sorgt für Chaos in Bayern

München - Das Sturmtief "Bennet" hatte am Montag Bayern fest im Griff. Umstürzende Bäume sorgten für Chaos auf den Straßen. Auch am Flughafen München kam es zu Einschränkungen und Flugausfällen.

Der Baum begrub den Mercedes komplett unter sich.
Der Baum begrub den Mercedes komplett unter sich.  © NEWS5 / Friedrich

Drei Flugzeuge konnten aufgrund des Unwetters nicht landen und eines nicht starten, da an anderen Flughäfen starker Wind herrschte. Bei rund 60 Flügen kam es zu Verspätungen von mehr als einer halben Stunde.

In Augsburg musste die Open-Air-Feier am Rathausplatz anlässlich des Rosenmontags wegen starker Böen abgesagt werden.

Auch in Mittelfranken hinterließ der Sturm seine Spuren. In Nürnberg in der Forsterstraße wurde eine Eiche durch eine Böe entwurzelt und fiel auf einen geparkten Mercedes-Kleintransporter.

Nur wenige Meter entfernt, in der Volckamerstraße, bot sich den Einsatzkräften ein ähnliches Bild. Dieses Mal traf es einen Fiat-Kleintransporter.

Verletzt wurde bei den Unfällen glücklicherweise niemand.

Auf der A93 sorgte ein umgestürzter Baum für Chaos.
Auf der A93 sorgte ein umgestürzter Baum für Chaos.  © NEWS5 / Wellenhöfer

Auch auf der A93 sorgte das Sturmtief für Chaos. Auf Höhe der Raststätte Waldnaabtal - West (Lkr. Tirschenreuth) fiel ein entwurzelter Baum auf die Autobahn.

Drei Autofahrer und ein Lkw-Fahrer konnten nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierten mit dem Baum.

Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand.

Allerdings musste der Verkehr an dieser Stelle stundenlang umgeleitet werden.

Erst nachdem die Feuerwehr die Autobahn von dem Baum befreit hatte und die drei Autos abgeschleppt waren, konnte die A93 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte, soll das Wetter auch am Dienstag ungemütlich werden mit einem Wechsel aus Schauern, Sonne und Böen.

Glücklicherweise wurde niemand durch die umstürzende Bäume verletzt.
Glücklicherweise wurde niemand durch die umstürzende Bäume verletzt.  © NEWS5 / Friedrich

Titelfoto: NEWS5 / Friedrich

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0