Straßen dicht in Bayern: Auf diesen Strecken braucht man viel Geduld

Holzkirchen - Stau zum Start ins lange Wochenende: Auf den Autobahnen im Süden des Freistaates mussten Ausflügler und Winterurlauber am Samstag geduldig sein.

An diesem Wochenende müssen Autofahrer besonders geduldig sein. (Archiv)
An diesem Wochenende müssen Autofahrer besonders geduldig sein. (Archiv)  © Peter Kneffel/dpa

"Heute wird es dick", schätzte ein Polizeisprecher am Mittag. Zeitweise ging es auf der A8 zwischen Hofoldinger Forst und Irschenberg auf mehr 15 Kilometern nur im Stop-and-Go-Modus voran.

Auch auf der Inntalautobahn gab es Staus von mehr als fünf Kilometern Länge, vor allem an der Grenze zu Österreich bei Kiefersfelden. "Es ist halt ein klassischer Reisesamstag", so der Polizeisprecher.

Bei Unfällen wurden mehrere Menschen verletzt. Bei Weyarn krachte es auf der A8 am Mittag in Richtung Norden. Eine 47-Jährige fuhr auf einen vor ihr fahrenden Wagen auf.

Nach dem Aufprall kamen die Frau und drei weitere Menschen mit leichten Blessuren ins Krankenhaus. An der Unfallstelle herrschte zeitweise Stillstand.

"Auch auf der Gegenfahrbahn gab es durch Schaulustige einen Stau", sagte der Polizeisprecher. Das alles könnte nur ein Vorgeschmack sein auf den Dreikönigstag. Dort erwartet der ADAC ein extremes Verkehrsaufkommen auf den Straßen (TAG24 berichtete).

Urlauber müssen mit hohem Verkehrsaufkommen an diesem langen Wochenende rechnen. (Archiv)
Urlauber müssen mit hohem Verkehrsaufkommen an diesem langen Wochenende rechnen. (Archiv)  © Matthias Balk/dpa

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0