Überforderung? Postbote entsorgt hunderte Briefe im Wald!

Bayreuth - Etwa 400 Briefe hat ein Aushilfspostbote in Oberfranken in den Wald statt in die Briefkästen geworfen.

Erst gut eine Woche zuvor wurden in Mecklenburg-Vorpommern mehrere entsorgte Briefe und Pakete entdeckt worden.
Erst gut eine Woche zuvor wurden in Mecklenburg-Vorpommern mehrere entsorgte Briefe und Pakete entdeckt worden.  © Polizeiinspektion Anklam/dpa

Ein Spaziergänger entdeckte in Eckersdorf (Kreis Bayreuth) die Post und rief die Polizei.

Wie der "Nordbayerische Kurier" unter Berufung auf die Polizei berichtet, wird gegen den Zusteller ermittelt.

Sein Motiv für die Entsorgung sei derzeit noch unklar.

Die Briefe sind laut Deutscher Post nachträglich zugestellt worden und in "einwandfreiem Zustand" gewesen. Dem Post-Sprecher zufolge sind derlei Fälle äußerst selten.

Erst vor einigen Tage wurden in Mecklenburg-Vorpommern, in Klein Luckow, Briefe und Pakete auf einer Wiese entdeckt.

Mehrere Kubikmeter Briefe und Pakete sind im Raum Pasewalk nicht zugestellt, sondern in Wald und Flur entsorgt worden.

Bundesweit gebe es mehr als 80.000 Post-Zusteller, die täglich rund 57 Millionen Briefe und fünf Millionen Pakete beförderten.

Ein Spaziergänger informierte die Beamten nach seiner skurrilen Entdeckung. (Symbolbild)
Ein Spaziergänger informierte die Beamten nach seiner skurrilen Entdeckung. (Symbolbild)  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Titelfoto: Polizeiinspektion Anklam/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0