Bayrischer Bahnhof evakuiert! Sprengstoffhund vor Ort

Beamte der Bundespolizei sicherten den Bahnhof ab. (Symbolbild)
Beamte der Bundespolizei sicherten den Bahnhof ab. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - Schrecksekunden am Bayrischen Bahnhof! Gegen 10:20 Uhr entdeckten Reisende einen herrenlosen Rucksack, meldeten diesen umgehend.

Sofort rückten Beamte der Bundespolizei an, sperrten und evakuierten den S-Bahnhof.

Rund 20 Menschen mussten von der Plattform, vor dem Bahnhof stauten sich die Zuggäste.

Währenddessen kam an den Gleisen ein Sprengstoffhund zum Einsatz. Der beschnüffelte den verdächtigen Rucksack. Dann: Entwarnung!

Drin waren lediglich Reisedokumente und persönliche Gegenstände. Yvonne Manger, Sprecherin der Bundespolizei, gegenüber TAG24: "Gegen 10:50 Uhr konnten wir die Sperrung bereits aufheben."

Der Betrieb am S-Bahnhof läuft wieder. Mit Verspätungen ist allerdings zu rechnen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0