Dresdner Sternekoch meldet Insolvenz an

Gastro-Unternehmer Stefan Hermann.
Gastro-Unternehmer Stefan Hermann.  © Carla Arnold

Dresden - Eine der ersten Adressen für Feinschmecker in Dresden steckt in ernsten Zahlungsschwierigkeiten!

Die bean & beluga GmbH von Sternekoch Stefan Hermann (46) musste Insolvenz anmelden.

Zum Unternehmen bean & beluga gehören das gleichnamige Sternerestaurant, ein Feinkostladen, eine Kochschule und eine Weinbar. Auch das Restaurant „william“ im Schauspielhaus sowie das Catering für die Semperoper liegen in der Hand von Sternekoch Hermann. Ausschank und Catering gibt es zur Weihnachtszeit auf dem Striezelmarkt.

Hermann, im November noch vom Gourmetführer „Gault & Millau“ zu Deutschlands Gastronom des Jahres 2016 gekürt, nutzt das Eigenverwaltungsverfahren, um den Finanzierungsengpass zu überbrücken.

„bean & beluga ist ein im Kern gesundes Unternehmen mit einem erstklassigen Angebot“, betonte Bruno Kübler, der als Restrukturierungsexperte die Geschäftsführung begleitet.

Der Hauptgrund für die Schieflage: Während das Unternehmen über das Jahr gesehen insgesamt positive Erträge erwirtschaftet, gibt es saisonale Umsatzschwankungen. Schwache Monate werden üblicherweise mit einer Zwischenfinanzierung überbrückt, die dieses Jahr kurzfristig nicht zustande gekommen ist.

Die Geschäfte laufen daher ohne Einschränkung weiter, die aktuell 65 Mitarbeiter erhalten weiter ihr Geld.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0