Video schockt Bewohnerin: Was ist das für eine riesige Katze?

Birmingham (England) - Dawn Paige (53) aus dem englischen Oldbury war geschockt, als sie die Aufnahmen ihrer Überwachungskamera ansah. Vor ihrem Haus schlich eine Katze herum, die die Statur einer Löwin hatte.

Eine Überwachungskamera fing das Beast of Birmingham ein (Symbolbild).
Eine Überwachungskamera fing das Beast of Birmingham ein (Symbolbild).  © Felix Hörhager/dpa

Installiert hatte Paige die Kamera, weil ihre Mülltonnen vor dem Haus über Nacht zu "wandern" schienen. Nun hatte die Britin den Grund in Bewegtbildern vor sich. Das beunruhigte sie allerdings umso mehr, wie der "Mirror" berichtet.

In schlechter Qualität kann man das Video auf YouTube anschauen und sich selbst ein Bild machen. Dawn, eine Lehrassistentin, die nur sieben Kilometer vom Dudley Zoo entfernt lebt, sagte: "Ich hatte den Schock meines Lebens, als ich das Ding in Sichtweite sah. Ich zitterte... Zuerst dachte ich, dass es ein großer Hund sein muss, aber es bewegt sich genau wie eine Katze."

Verunsichert zeigte sie das Video ihren Kollegen: "Ich nahm das Filmmaterial mit zur Arbeit und fragte einige Lehrer, was sie dachten, und sie stimmten mir zu, dass es wie ein Leopard oder eine Löwin aussieht."

Nachdem die Geschichte publik wurde, sind die Anwohner jetzt in Angst, dass in ihrer Nachbarschaft eine wilde Raubkatze ihr Unwesen treibt. Ein Sprecher des Dudley Zoos sagte, dass keine Tiere fehlen würden - aber er stimmte zu, dass das Tier wie eine große Katze aussieht.

An dieser Stelle bleibt abzuwarten, wo und wann das Tier wieder auftaucht. In England hat es bereits einen Namen: Beast of Birmingham.