Beates Herz gebrochen: Hat ihr Traummann sie nur ausgenutzt?

Da war noch alles gut. Beate mit Willi (r.) Sascha und Mario auf dem Sonnendeck der Liebesyacht.
Da war noch alles gut. Beate mit Willi (r.) Sascha und Mario auf dem Sonnendeck der Liebesyacht.

Thailand - Am Sonntagabend war es soweit! Beate Fischer (33) musste sich im Staffelfinale von "Schwiegertochter gesucht" entscheiden. Die Hobby-Bachelorette hatte wahrlich die Qual der Wahl: Willi, Mario und Sascha hatten alles gegeben.

Bevor das "Boot der Entscheidung" im türkisblauen Meer in See sticht, hat Moderatorin Vera Int-Veen noch eine wichtige Aufgabe zu erfülllen.

Wir erinnern uns: Letzte Woche kam es zum Zerwürfnis zwischen Beate und ihrer Mutter Irene (TAG24 berichtete). Die ist anscheinend immer noch richtig stinkig auf ihre aufmüpfige Tochter. 

Während letztere es sich schon mal mit ihrem "gefügigen Gefolge" auf dem Sonnendeck der Jacht gemütlich macht, liest Vera Irene so richtig die Leviten! So haben die Fernsehzuschauer die 49-jährige Moderatorin noch nie gesehen!

Empört will Vera wissen: Hat die 63-Jährige den Rauswurf tatsächlich ernst gemeint? Anscheinend schon: "Es war die ganze Wahrheit."

Beates Liebesritter mit ihren Kokosnüssen. Nur einer konnte ihr Herz gewinnen. 
Beates Liebesritter mit ihren Kokosnüssen. Nur einer konnte ihr Herz gewinnen. 

Und weiter: "Sie kann gehen. Das bekommt sie schriftlich!"

Vera ist entsetzt. Und überredet Irene prompt dazu ihrer Tochter noch einmal eine Chance zu geben. 

Doch Irene hat ein viel größeres Problem. Ihr passt nämlich keiner der Männer in den Kram.

Das Ergebnis des Gesprächs: Beate und ihr Herzbub bekommen drei Monate Testzeit! Doch wer soll es werden?

Anscheinend heißt das Motto: "Drei Kokosnüsse für Schwiegersöhne". Doch nur eine ist gefüllt mit Wein. Die Verlierer dürfen höchstens Kokosmilch naschen - nur einer an Beate knabbern.

Obwohl Ex-Freund Mario auf sexy Muskelshirt und Bad-Boy-Blicke setzte und Sascha das Motto "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold" wohl ein bisschen zu ernst nahm, hat keiner der beiden eine Chance gegen Cosmopolit und Gentleman Willi. Dieser hatte Beate schon auf dem Fischmarkt mit seinem Unterwasserwissen schwer beeindruckt und die 33-Jährige zu feuchten Zungenküssen hinters Aquarium gelockt.

Obwohl Beate eigentlich das Versprechen aussetzte, dass die richtige Nuss den Sieger bis aufs Lebensende an sie bindet, stellt sich am Ende Erschreckendes heraus.

Ging sie ihm an vielleicht ordentlich auf die Nüsse? Denn obwohl Beate täglich mehrere Versuche unternahm, ihren Liebsten telefonisch zu erreichen, brach Willi den Kontakt ab! 

Es stellt sich die Frage: Wollte Willi nur ein bisschen Thailand-Sonne genießen oder den Vera-Fame abgreifen? 

Für Fans auch ein bisschen Glück im Unglück, denn irgendwie ist die 33-Jährige Beate Fischer aus "Schwiegertochter gesucht" auch nicht mehr wegzudenken.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0