Beatrice Egli genießt ihre Freiheiten: "Will es lieber noch krachen lassen"

Schweiz - Beatrice Egli ist die Powerfrau des Schlagers. Doch wie sieht es eigentlich in ihrem Liebesleben aus? Das verriet sie jetzt in einem Interview.

Beatrice Egli genießt ihre Freiheiten.
Beatrice Egli genießt ihre Freiheiten.  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Denn obwohl die 30-Jährige Single ist, mangelt es ihr nicht an Angeboten. In einem Interview mit "Neue Post" verrät sie jetzt, dass das Thema Hochzeit derzeit überhaupt nicht auf ihrer Agenda steht.

Doch Dates hat die Schweizerin nach eigenen Angaben viele. "Ich lerne ganz viele Leute kennen, habe viele Rendezvous. Das genieße ich sehr. Und ich find’s auch schön, dass das Thema Liebe in meinem Leben noch so offen ist."

Ehe die große Liebe vielleicht vor ihrer Tür steht, genieße sie ihre Freiheiten, so Beatrice Egli. Bedeutet das, dass die 30-Jährige nichts anbrennen lässt? Wohl eher nicht, denn in einem Interview Anfang September erzählte sie: "Von One-Night-Stands halte ich nicht viel, habe die Erfahrung aber auch schon wenige Male gemacht. Ich suche das Vertraute und nicht nur etwas für eine Nacht"

Er lieh Johnny Depp seine Stimme: TV-Star Michael Deffert mit nur 53 Jahren gestorben
Promis & Stars Er lieh Johnny Depp seine Stimme: TV-Star Michael Deffert mit nur 53 Jahren gestorben

Ans Heiraten möchte sie derzeit auch nicht denken. "Jetzt, wo ich 30 bin, habe ich eher das Gefühl, dass ich ja noch total jung bin und noch gar nicht bereit zu heiraten. Bei dem Wort Hochzeit bekomme ich auch schon ein bisschen Muffensausen."

Vor allem vor dem "Für Immer" in einer Ehe habe sie Respekt. Denn im Laufe des Lebens verändere man sich, da muss man schon Glück haben, "dass sich der Ehemann in die gleiche Richtung entwickelt." So wundert es auch nicht, dass Kinder bei ihr derzeit kein Thema sind.

Bis der Richtige kommt, will die ehemalige DSDS-Gewinnerin "es lieber noch krachen lassen." So stört es sie zum Beispiel auch nicht, den ersten Schritt zu machen. Gefällt ihr ein Mann, frage sie auch mal nach seiner Handynummer, so Egli.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Beatrice Egli: