Eltern bauen autistischem Sohn eigene Videothek

2.072

Pilot bricht sein Schweigen: Ich habe Maddie gesehen und bin ihr gefolgt!

29.362

Süß?! Hier gibt es jetzt Einhorn-Joghurt

1.409

Neueste Umfrage zeigt: Deutsche wollen nicht mehr in die Türkei

4.332

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.079
Anzeige
5.929

Brauchen wir das bedingungslose Grundeinkommen?

Ein #Grundeinkommen für alle - ohne zwangsläufig dafür arbeiten zu müssen?! Klingt verlockend, oder?!

Von Pia Lucchesi

Wollen Ärzte, Priester oder Anlagenfahrer noch arbeiten gehen, wenn es 
ein bedingungsloses Grundeinkommen 
gebe?
Wollen Ärzte, Priester oder Anlagenfahrer noch arbeiten gehen, wenn es ein bedingungsloses Grundeinkommen gebe?

Dresden - Stell Dir vor, es gibt ein bedingungsloses Grundeinkommen... Beginnt so ein (Alp-)Traum?

Da klaffen die Meinungen weit auseinander. Ein finnisches Arbeitsmarkt-Experiment, das seit 1. Januar läuft und 2000 ausgeloste Erwerbslose zwei Jahre lang monatlich ohne Auflagen mit 560 Euro beglückt, heizt die Diskussionen an.

Auch in Deutschland ist man sich nicht einig.

Katja Kipping (38), die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, erklärt hier, warum sie „Pro“ Grundeinkommen ist. Prof. Dr. Joachim Ragnitz (56), Vize-Chef des Dresdner ifo-Instituts, hält dagegen und gibt „Contra“.

Katja Kipping sagt JA

Katja Kipping (38, Linke).
Katja Kipping (38, Linke).

Bei dem Projekt in Finnland handelt es sich nicht um ein Grundeinkommen: Erwerbstätige müssen weiterhin jeden noch so miesen Arbeitsplatz behalten, um ihre Existenz zu sichern.

Die Geldleistung ohne Auflagen in Höhe von 560 Euro monatlich bekommen nur einige Erwerbslose, nicht alle Menschen. Das liegt mehr als die Hälfte unter der Armutsgrenze in Finnland. Somit ist man aus ökonomischen Gründen zur Erwerbsarbeit gezwungen (siehe auch online).

Etwas Gutes hat das finnische Projekt: Es befördert die Debatte um das Grundeinkommen. Das Grundeinkommen sichert die Existenz und gesellschaftliche Teilhabe - für alle, individuell, bedingungslos. Es ist ein fester Grund, auf dem jede/r sicher stehen kann.

Obendrauf kommen Erwerbseinkommen und erworbene Renten. Hartz IV wird abgeschafft. Eine hochwertige Gesundheitsversorgung für alle Menschen ist ebenfalls garantiert.

Grundeinkommen ermöglicht individuelle Freiheit, Mitwirkung an demokratischer Gestaltung der Gesellschaft, der Wirtschaft und des notwendigen ökologischen Wandels. Es befördert die Verkürzung der Arbeitszeit und die geschlechtergerechte Verteilung der unbezahlten Arbeit für Kinder und Pflegebedürftige.

Zum Grundeinkommen gehören: ein ordentlicher Mindestlohn, der Ausbau gebührenfreier öffentlicher Infrastruktur und sozialer Dienstleistungen, die Besserbezahlung frauentypischer Berufe.

Ein vor Armut schützendes Konzept des Grundeinkommens für alle (1080 Euro netto monatlich) findet sich auf der Website der Bundesarbeitsgemeinschaft Grundeinkommen der LINKEN.

Es ist finanzierbar durch eine Umverteilung von den obersten zu den unteren und mittleren Einkommensschichten: 97 Prozent der Erwerbstätigen würden davon profitieren, sowie alle Erwerbslosen und Hartz-IV-Beziehenden.

Joachim Ragnitz sagt NEIN

Prof. Dr. Joachim Ragnitz (56), Vize-Chef des Dresdner ifo-Instituts.
Prof. Dr. Joachim Ragnitz (56), Vize-Chef des Dresdner ifo-Instituts.

Die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle erscheint auf den ersten Blick verlockend. Wie im Schlaraffenland…!

Ich persönlich finde die Idee dennoch nicht gut, denn sie widerspricht meinem Verständnis von sozialer Gerechtigkeit: Abgesehen von unverschuldeten Notlagen ist für das individuelle Wohlergehen zunächst einmal jeder Einzelne selbst verantwortlich; der Staat sollte erst dann unterstützend eingreifen, wenn das hierdurch erzielte Einkommen unter einem gesellschaftlich zu definierenden Mindestniveau liegt.

Ein Grundeinkommen, das selbst dann gewährt würde, wenn man trotz Arbeitsfähigkeit lieber seine Freizeit genießt, empfände ich als unfair.

Ein garantiertes Grundeinkommen für alle erscheint zudem unbezahlbar, wenn es nicht nur ein Taschengeld sein soll: Selbst bei einem Transferbetrag von nur 1000 Euro monatlich für jeden Bundesbürger belaufen sich die Kosten schon auf rund 1000 Mrd. Euro pro Jahr. Die gesamtstaatlichen Steuereinnahmen liegen aber nur bei 700 Milliarden Euro.

Schon zur Finanzierung eines Grundeinkommens in bescheidener Höhe müssten also die Steuern massiv erhöht werden. Und damit nicht genug: Weitere Steuererhöhungen wären nötig, weil das Bruttoinlandsprodukt (und damit die Steuereinnahmen) ja vermutlich schrumpfen wird, wenn man ein Einkommen auch ohne Gegenleistung erhält - die meisten Menschen werden dann vermutlich ihre Arbeitszeit deutlich reduzieren, mit dem Effekt eines geringeren Volkseinkommens.

Denkt man die Idee des Grundeinkommens bis zum Ende, so merkt man rasch: Das funktioniert nur mit einer gleichzeitigen Arbeitspflicht, denn ansonsten fehlt die Steuerbasis, aus der sich diese staatliche Leistung finanzieren lässt.

Ein garantiertes Einkommen bei gleichzeitiger Pflicht zur Arbeit ähnelt aber stark dem, was es in der DDR schon einmal gab. Das aber will ja wohl niemand - oder?

Geld für alle?!

Bedingungsloses Grundeinkommen - Segen oder Albtraum?
Bedingungsloses Grundeinkommen - Segen oder Albtraum?

Die Idee hat ein paar Jahrhunderte auf dem Buckel:

Wenn heute vom bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) gesprochen wird, dann ist ein Einkommen gemeint, welches eine politische Gemeinschaft bedingungslos jedem ihrer Mitglieder gewährt. Es soll die Existenz absichern und Teilhabe ermöglichen.

Jeder hat dabei individuell ein Recht auf das Einkommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand bedürftig ist. Ein Zwang zur Arbeit oder anderen Gegenleistungen ist nicht daran geknüpft.

Fakt ist: Je weiter die Automatisierung in der Welt voranschreitet, desto mehr Menschen denken über das BGE nach. In der Schweiz gab es 2016 eine Volksabstimmung dazu. In Deutschland sprechen sich neben Linken und Grünen auch Prominente wie dm-Gründer Götz Werner oder Siemens-Chef Josel Kaesner fürs BGE aus.

Allerdings gibt es unterschiedliche Meinungen darüber, was die Höhe des Grundeinkommens betrifft.

Fotos: Imago, dpa/Britta Pedersen, 123RF

Erstickungsgefahr! Innocent ruft Smoothies zurück

2.575

Sollen Frauen wirklich "aus Solidarität" Kopftuch tragen?

3.075

Rührend! Mit diesem Brief bringt ein Junge seinen Lehrer zum Weinen

1.604

Arzt schickte ihn in die Zelle! Randalierer stirbt in Polizei-Gewahrsam

5.028

Hammer! Dieser Mega-Headliner kommt zum Highfield-Jubiläum

3.898

Terrorverdacht in London! Polizei nimmt bewaffneten Mann fest

1.216

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.191
Anzeige

Lamm in Plastikbeutel eingeschlossen! Diese Studie soll Leben retten

4.266

An Krankenhaus! Polizei schießt auf Mann an Rettungsstelle

4.319

DFL-Boss beschimpft Ultras als "Totengräber der Fankultur"

2.567

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.642
Anzeige

Nach dramatischem Bienensterben: Das soll nun helfen

2.849

"Große Sorgen!" Deshalb warnt eine Ärztin vor dieser beliebten Netflix-Serie!

5.700

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

12.751
Anzeige

OOOOLAF! Disney macht zweiten Teil der Eiskönigin

2.472

Maden zerfraßen schon das Bein! Wanderer nach 47 Tagen entdeckt

6.529

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

15.037
Anzeige

Ganz private Aufnahmen! Geht Sarah Lombardi mit ihrer App zu weit?

4.387

Ihr glaubt nie, wie viel Käse auf dieser Pizza ist...

2.405

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.300
Anzeige

Frau schubst fremden Mann vor U-Bahn

5.933

Millionen-Streit um Biografie: Helmut Kohl wird entschädigt

1.024

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.275
Anzeige

Diese 11-jährige hat ein riesiges Herz für Obdachlose

2.118

Todes-Rätsel geklärt: Deshalb verbrannte 65-Jähriger in Auto

6.071

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

3.353
Anzeige

Frau wacht auf und entdeckt Fremden unter ihrer Dusche

6.236

Einen Tag vor der Hinrichtung bekommt dieser Mörder unerwartet Besuch

7.392

Mutter warnt Eltern vor Waschmittel: Kleiner Sohn fast blind

9.990

Auto rast in Stauende. Laster und drei Autos brennen aus

5.581

So wild feierte Kourtney Kardashian Geburtstag

4.635

Schon wieder! Pilot wirft Paar nach Zoff aus dem Flieger

2.005

So sieht Moderatorin Nazan Eckes ganz früh am Morgen aus

7.203

Aktenzeichen XY: Frau erkennt brutalen Killer im TV wieder

30.124

Versuchter Gasanschlag: Tatverdächtiger streitet alles ab

2.336

Säuglings-Leiche aus Weißenfels: Baby kam durch "massive Gewalt" zu Tode

3.987

Skandal bei der Bundeswehr! Oberleutnant als Terror-Verdächtiger verhaftet

13.379
Update

Nach Prügel-Skandal: So reagiert die Flug-Gesellschaft

4.162

Hier wird ein Wettermoderator während der Live-Schalte vom Blitz getroffen

7.891

Rückruf! Diese Babyschuhe sollten Eure Kinder nicht mehr tragen

3.707

Razzia und Festnahmen! Haben diese beiden Fußballclubs bei Spieler-Transfers betrogen?

2.458

Ärztin tot in ihrer Praxis gefunden

10.710

Zu wenige Haftplätze: Polizei muss abgelehnte Asylbewerber laufen lassen

3.626

Absoluter Rekord! So viel kassieren die Stars aus "Game of Thrones"

2.037

Wetten, dass Du dieses Eis noch nie gesehen hast... !?

4.936

Was ist denn auf dieser Ski-Piste in Sibirien los?

6.466

Grausames Familiendrama: Vater soll seine Kinder und dann sich selbst getötet haben

8.022
Update

Forscher warnt: Allergien werden immer schlimmer

1.903

Urteil gefällt! Streamen bei Kinox.to und Co. ist rechtswidrig

15.589

Video: Die Tore, mit denen der BVB die Bayern aus dem Pokal schmeißt

3.625

Warum steht denn hier ein Panzer vor dem Reichstag?

5.660

Zwölf Tote und elf Verletzte bei Meuterei in Gefängnis

1.711

Bei Einsatz wegen Ruhestörung! Polizei erschießt Mann

9.153

Der neue Hit im Netz! Diese App verändert Dein Geschlecht

4.835