Salmonellen-Alarm! Schon 18 Erkrankte und zwei Tote

Beeskow - In einem Alten- und Pflegeheim in ostbrandenburgischen Storkow bei Eisenhüttenstadt sind innerhalb kurzer Zeit 18 Bewohner an Salmonellen erkrankt – zwei von ihnen sind inzwischen im Krankenhaus gestorben.

Die Suche nach dem Ansteckungsweg dauert an. (Bildmontage)
Die Suche nach dem Ansteckungsweg dauert an. (Bildmontage)  © DPA (Bildmontage)

Derzeit laufen Untersuchungen zur Ursache, wie ein Sprecher des Landkreises Oder-Spree am Donnerstag gegenüber der DPA sagte.

Am Vormittag (11 Uhr) wollte der Kreis näher dazu informieren. Die beiden Bewohner hätten zahlreiche Vorerkrankungen gehabt. Neben der Salmonellen-Infektion seien weitere Komplikationen aufgetreten, so dass sie in der Folge gestorben seien.

Die 18 Bewohner der Einrichtung in Storkow (Oder-Spree) seien zwischen dem 26. Juni und 11. Juli erkrankt, sieben von ihnen mussten daraufhin in eine Klinik gebracht werden.

Auch zwei Pflegekräfte seien erkrankt. Es werde untersucht, ob ein Zusammenhang bestehe.

Update, 17.04 Uhr

Wie der Amtsleiter des Gesundheitsamtes im Landkreis Oder-Spree Rutker Stellke am Donnerstag erklärte, seien bei 19 Bewohnern und 2 Pflegekräften Magen-Darm-Erkrankungen aufgetreten, bei 8 der Erkrankten seien Salmonellen nachgewiesen worden. Davor war noch von 18 erkrankten Bewohnern die Rede gewesen.

Titelfoto: DPA (Bildmontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0