Jugendlicher verprügelt behinderten Mann und verletzt ihn lebensbedrohlich

Erfurt - Unglaublich traurig, was sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mitten in Erfurt zugetragen haben muss. Hier wurde ein behinderter Mann lebensbedrohlich verletzt.

Die Polizei ermittelt nun, was an dem Abend genau passiert ist. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt nun, was an dem Abend genau passiert ist. (Symbolbild)  © DPA

Wie der MDR berichtet, war es zwischen mehreren Personen einer Gruppe zu einem heftigen Streit gekommen.

Ein 18-Jähriger, der dabei involviert war, schien seine Wut nicht kontrollieren zu können und ging auf den behinderten Mann los, obwohl der überhaupt nichts mit der Sache zu tun hatte.

Der Jugendliche rannte den Mann in der Trommsdorfstraße um und verprügelte ihn so heftig, dass er lebensbedrohliche Verletzungen erlitt. Immer wieder soll er mit dem Fäusten auf den Hinterkopf des Mannes eingeschlagen haben. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus, in dem er nun versorgt wird.

Warum der Jugendliche genau auf dem Mann losgegangen ist, sollen nun die Ermittlungen der Polizei zeigen. Alle Beteiligten wurden von der Polizei bereits gefasst.

Der Mann wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Der Mann wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0