Bahnhof in Erlangen für Stunden gesperrt

Erlangen - Am Samstagmorgen kommt es für Reisende zu enormen Behinderungen. Betroffen ist vor allem der Schienenverkehr.

Der Bahnhof Erlangen war bis in den Vormittag wegen eines Notarzteinsatzes gesperrt. (Symbolbild)
Der Bahnhof Erlangen war bis in den Vormittag wegen eines Notarzteinsatzes gesperrt. (Symbolbild)  © Stefan Thomas/dpa-Zentralbild/dpa

Der Bahnhof in Erlangen ist am Samstagmorgen gesperrt worden. Züge mussten umgeleitet, die S-Bahnen enden vorzeitig, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn.

Der Bahnhof war bis in den Vormittag gesperrt. Grund dafür ist ein Notarzteinsatz.

Kurz nach 9 Uhr vormittag wurde der Zugverkehr dann wieder nach und nach aufgenommen.

Beginnend mit den Fahrten Nürnberg-Erlangen-Leipzig und Bamberg-Erlangen-Nürnberg (Abfahrten jeweils um 9:38 Uhr). Außerdem bat das Bahnunternehmen die Passagiere über ihre Internetseite darum, bei diesen Strecken eine 15-minütige Verzögerung mit einzurechnen.

Einige S-Bahnen-Strecken mussten zu diesem Zeitpunkt noch vorzeitig enden. Teilweise konnte ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden.

Titelfoto: Stefan Thomas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0