Dresdner Festival sprüht vor Kunst

Zwei Wochen lang zeigen Künstler beim „Leck- StreicheKleber“, was sie drauf haben und wie ihre Kunst entsteht.
Zwei Wochen lang zeigen Künstler beim „Leck- StreicheKleber“, was sie drauf haben und wie ihre Kunst entsteht.

Von Juliane Bauermeister

Dresden - Wie schön und wandelbar Kunst sein kann, möchten die Macher von „LackStreicheKleber“ noch bis zum 8. August zeigen.

Das Festival ist ein gemeinschaftlich organisiertes Projekt mit dem Ziel, Dresdens Urban-Art-Szene einem breiten Publikum zu präsentieren.

Dabei gibt es ein buntes Programm, angefangen von Wandmal-Aktionen bis hin zu Seminaren, bei denen jeder mitmachen kann.

„Der Name basiert auf den drei Haupttechniken, mit denen im öffentlichen Raum legal und illegal gearbeitet wird“, erklärt Kulturmanagerin Yvonne Bonfert (27). „Wir machen ja ein ziemlich großes Feld auf mit Urban Art, also Streetart, Graffiti und Kunst im öffentlichen Raum.“

Die Veranstaltungen verteilen sich auf fünf Orte der Stadt, unter anderem die Hole of Fame und die Co-Box. Alle Infos unter: lackstreichekleber.de!

Fotos: Chr. Suhrbier


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0