Lehrer werden diesen Trick hassen

Der smarte Schüler zog einfach Linien über da ganze Blatt und fügte die fehlenden Buchstaben an.
Der smarte Schüler zog einfach Linien über da ganze Blatt und fügte die fehlenden Buchstaben an.  © Screenshot/Imgur

Netz - Fast jeder hatte in seiner Schulzeit damit zu kämpfen: Sinnlose Strafarbeiten, in denen man den einen Satz gefühlte tausend Mal wiederholen musste. Ein sündiger Schüler aus dem englischen Sprachraum trickste jetzt seinen Lehrer aus. Und zwar ganz einfach...

Dem jungen Mann wurde als Strafe aufgetragen, den Satz "I will make better choices" (Ich werde bessere Entscheidungen treffen) 21 Mal auf ein Blatt Papier zu schreiben. Nachdem der Schüler den Satz sechs Mal untereinander geschrieben hatte, kam ihm eine geniale Idee.

Er nutzte die Buchstaben, die mit einem geraden Strich beginnen (I, l, m, b, t, h) und zog an deren Stelle im Satz eine (mehr oder weniger) vertikale Linie über das gesamte Blatt. So musste er anschließend nur noch die fehlenden Buchstaben anfügen und schwups - Strafarbeit erledigt!

Zugegeben: Über den ästhetischen Wert der Arbeit lässt sich streiten, erledigt war sie nach dem genialen Trick allemal. Ob's der Lehrer durchgehen ließ, ist indes nicht bekannt.

Auf Imgur feiern die User den smarten Schüler dennoch. Seine Strafarbeit wurde mittlerweile mehr als 500.000 Mal geteilt.

Titelfoto: Screenshot/Imgur