Bei Kontrolle: Mann rastet aus und beißt Polizistin

Damit hat die Polizei wohl nicht gerechnet! Plötzlich biss ihr ein Verdächtiger in den Finger...
Damit hat die Polizei wohl nicht gerechnet! Plötzlich biss ihr ein Verdächtiger in den Finger...  © Imago

Bielefeld - Hunde, die bellen, beißen nicht. Das kann man anscheinend nicht so einfach auf Menschen übertragen! Diese leidliche Erfahrung musste jetzt eine Polizistin aus Bielefeld machen.

Eigentlich war es nur eine stinknormale Verkehrskontrolle. Aber in diesem Fall eskalierte die!

Denn aus dem Inneren des zu kontrollierenden Fahrzeugs kam ein eindeutiger Marihuana-Geruch. Darauf angesprochen, gab der Fahrer des schwarzen Mercedes zu, vor einiger Zeit einen Joint geraucht zu haben.

Trotz seines Geständnisses versuchte der Mann, eine Bauchtasche zu verstecken. Darum forderten die Polizisten den Verdächtigen auf, aus dem Auto zu steigen und die Tasche abzulegen.

Das wollte der 30-Jährige aber so gar nicht. Und damit nicht genug! Plötzlich tickte er komplett aus, schrie rum und trat um sich. 

Daraufhin fixierte der Beamte den Mann auf dem Boden. Beim Anlegen der Handschellen passierte dann die dämliche Aktion: Der Verdächtige biss der Polizistin, die ihm die Fesseln anlegen wollte, in den Ringfinger! 

Auf der Wache wurden ihm Blut und Führerschein abgenommen. Der Drogentest war natürlich positiv. Wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, Fahrens unter Drogen und Drogenbesitzes bekam der 30-Jährige eine Strafanzeige.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0