So schrecklich verlor diese Katze ihr Bein

Der Appetit kommt langsam wieder zurück. Zum Fressnapf humpelt „Mona Lisa“ auf drei Beinen.
Der Appetit kommt langsam wieder zurück. Zum Fressnapf humpelt „Mona Lisa“ auf drei Beinen.

Plauen - Die Weberhäuser sind die ältesten Gebäude der Stadt. Dort gibt es Kunsthandwerk, kleine Werkstätten, ein Museum. Und „Mona Lisa“ - die dreifarbige, herrenlose Katze ist das Maskottchen im Viertel.

Jetzt tappte der Stubentiger in eine böse Falle - ein Tellereisen trennte „Mona Lisa“ das vordere linke Bein ab!

Die Plauenerin Bärbel Karrasch (59) sorgt sich in ihrer Kerzenwerkstatt um die Katze. „Mona Lisa“ überlebte schon zwei Unfälle mit Autos.

Doch dieser Anschlag eines feigen Tierhassers macht Bärbel Karrasch fast sprachlos: „Sie kam angehumpelt, hat ganz laut geschrien. Und dann sah ich den Beinstummel, der herunterhing.“

Katzen-Mutter Bärbel Karrasch (59) ist erschüttert wegen der Katzenhasser.
Katzen-Mutter Bärbel Karrasch (59) ist erschüttert wegen der Katzenhasser.

Tierarzt Dr. Jens Müller (52) operierte die Schmusekatze in seiner Praxis. Auch er ist sicher: „Die Verletzungen stammen eindeutig von einem Tellereisen.“

Jetzt rätseln die Anwohner, wer diese hinterhältige Tierfalle in der Nähe der Sparkasse aufgestellt haben könnte. Das Aufstellen von Tellereisen ist seit 1995 europaweit verboten - der Verkauf hingegen nicht.

Die Katzen-Mutter: „Wir alle hier sind wütend. Unglaublich, wer so etwas macht.“ „Mona Lisa“ erholt sich nun in einem ruhigen Raum, eingekuschelt in einer Decke.

Bärbel Karrasch: „Mittlerweile läuft sie manchmal schon ganz sicher auf drei Beinen umher.“

Das Röntgenbild des Tieres zeigt dramatisch, wo der Unterschenkel weggerissen wurde.
Das Röntgenbild des Tieres zeigt dramatisch, wo der Unterschenkel weggerissen wurde.

Fotos:Frank Vacik


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0