Warum machen sich diese Spice Girls nackig?

NEU

Marihuana in Gummibärchen? 14 Schüler im Krankenhaus

NEU

Krass! Hier kann sich jeder wie ein Space Cowboy fühlen

NEU

Cathy Lugner packt aus: So lief der Sex mit ihrem Richard

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
19.976

Widerlich! Touristen quälen Schildkröte für ein Selfie

Beirut - Touristen haben eine Schildkröte am Havana-Strand aus dem Wasser gezogen, um mit ihr auf Fotos zu posieren.
Selfie-Wahnsinn! Touristen haben eine Schildkröte aus dem Meer geholt, um mit ihr Fotos zu machen.
Selfie-Wahnsinn! Touristen haben eine Schildkröte aus dem Meer geholt, um mit ihr Fotos zu machen.

Von Anne-Sophie Lüdtke

Beirut - Manche Menschen tun wirklich alles für ein gutes Foto - schlimm nur, wenn darunter andere Lebewesen leiden müssen. Nahe der libanesischen Hauptstadt Beirut kam es vor einigen Tagen zu einem besonderes widerwärtigen Fall:

Eine Gruppe von Touristen zog am Havana-Strand eine Riesen-Schildkröte aus dem Meer und posierte mit dem hilflosen Tier für Fotos.

Auf Bildern der Tierschutzorganisation "Green Area" sieht man, wie ein Vater sein Kind auf den Panzer des Reptils stellte - alles nur für ein spektakuläres Foto. Der Junge weinte, spürte offenbar, dass er der Schildkröte damit wehtat.

Augenzeugen sollen sogar gesehen haben, wie einige Urlauber mit Stöcken auf das Tier einschlugen.

Hier stellt ein Vater sein Kind auf das hilflose Meerestier - alles nur für ein Foto.
Hier stellt ein Vater sein Kind auf das hilflose Meerestier - alles nur für ein Foto.

Zum Glück realisierten einige der Anwesenden den Ernst der Lage und kontaktierten die Tierschützer der Organisation "Animals Lebanon". Diese brachten das völlig verängstigte Meerestier in Sicherheit.

Bei Untersuchungen wurden mehrere Wunden und innere Verletzungen festgestellt. Als man das Tier röntgte, fiel zudem ein Loch im Kopf auf, das von der fiesen Foto-Aktion am Strand stammen soll. Der Knochen sei beschädigt, wodurch Meerwasser eindringen könnte.

Die Riesen-Schildkröte muss jetzt erst einmal in einem Pool der Tierschutz-Station aufgepäppelt und mit Antibiotika behandelt werden, bevor man sie wieder in die Freiheit lässt.

Bei dem tierischen Opfer handelt es sich um eine Unechte Karettschildkröte. Sie sind vom Aussterben bedroht.

Erst vor Kurzem erregte ein ähnlicher Fall die Aufmerksamkeit von Tierschützern: In Buenos Aires wurde ein Delfinbaby an Land gezogen, um damit Selfies zu machen.

Stolz wurde mit dem hilflosen Säugetier posiert. Als wäre es damit nicht genug, hoben es die Urlauber auch noch hoch und reichte es an den nächsten Schaulustigen weiter, damit auch dieser zu seinem Delfin-Selfie kam.

Was die meisten der Anwesenden wohl nicht wussten: Delfine können außerhalb des Wassers nicht sehr lange überleben. Wärme, Flüssigkeitsverlust und der Stress waren für das kleine Tier deshalb lebensgefährlich.

Schlimm: Als jeder sein Foto hatte, wurde das Meerestier unachtsam weggeworfen. Daraufhin soll es elendig verendet sein. Auch dieses Tier gehörte einer aussterbenden Art an.

Fotos: Green Area

Kollege drückt falschen Hebel! Baggerschaufel zerquetscht Arbeiter

NEU

Frau bekommt Ausweis zurück - und diesen unverschämten Brief

NEU

Drogenverdacht in JVA: Häftlinge im Krankenhaus

NEU

Großalarm an Berliner Schule! Polizei riegelt Gebäude ab

NEU
Update

Hier wird ein Pferd von der Polizei geblitzt

NEU

Täter sprengen Geldautomaten und erbeuten mehr als 100.000 Euro

NEU
Update

Auto fährt in Kinderwagen! Kleinkind schwerverletzt

NEU

Deutscher Musiker verbrannte qualvoll auf illegalem Rave

NEU

Mieter fliegt raus, weil er Tauben fütterte

NEU

Das sagt Beate Zschäpe zum Fall Peggy

NEU

Kaum zu glauben, mit wem Madonna geknutscht hat...

NEU

EU-Kommission eröffnet im Abgas-Skandal Verfahren gegen Deutschland

NEU

Politiker verärgert: Flüchtlinge im Internet vor Abschiebung gewarnt

5.816

Sachsens stärkster Mann greift nach der Gesangs-Krone

1.189

Dieser GZSZ-Star bleibt der Serie die nächsten Jahre treu

1.588

"Stück Sch****"! Wutaushang beschert Mutter massig Spenden

8.057

Kunterbunte Weihnachtswelt! In diesem Haus strahlen 110 Christbäume

129

Auf diesen Smartphones könnt ihr 2017 WhatsApp nicht mehr nutzen

8.201

So gefährlich ist es, wenn Du in Deiner Unterwäsche schläfst

10.268

AfD-Frau gibt Merkel Mitschuld an Tod der Freiburg-Studentin

4.929

Hier kämpft sich ein Überlebender des Chapecoense-Absturzes zurück ins Leben

2.319

Chinesinnen bürgen mit Nacktfotos für Online-Kredite

4.141

Sarah und Pietro: Das TV-Drama des Jahres geht in die nächste Runde

3.762

So heiß zeigt sich Khloe Kardashian ab heute in Deutschland

1.197

14-Jähriger angeschossen, nachdem er Mitschüler mit Messer bedrohte

6.252

Sind zwei Teenager für den Tod von 14 Menschen verantwortlich?

3.291

Zwei Morde an einem Abend im gleichen Stadtteil?

9.492
Update

Zieht Melina Sophie in diesem Video wirklich blank?

784

Mutter von vergewaltigten Töchtern sorgt vor Gericht für Wirbel

1.753

Bitter! Sachsen müssen am längsten arbeiten

1.896

Zwei Kleinkinder sterben nach Heizkörper-Unfall

5.020

Jetzt steht fest: Rundfunkbeitrag für Unternehmen ist rechtens

2.971

Toter und Schwerverletzte bei Lawinen-Unglück in Italien

2.444

An Bratwurst verschluckt! Kleines Kind erstickt auf Weihnachtsmarkt

32.881

Flensburg-Punkte kannst Du morgen online einsehen

13.488

Während epileptischem Anfall! Mann vergewaltigt Verlobte

17.715

Hier müssen Kinder über 60 Stunden die Woche für uns arbeiten

4.821

Linke sagt Ja zu erster Rot-Rot-Grün-Koalition

425

Schock! Auch diese Weihnachts-Schoki ist mit Mineralöl verseucht

5.974

Polizist vor Polizeiwache erschossen

7.755

Mann tritt Frau in Berliner U-Bahnhof brutal die Treppe hinunter

15.376

Benutzt Modeschöpfer Bogner Hundefelle?

1.371

Alles aus! Til Schweiger hat sich mal wieder getrennt

3.732