Das sind Berlins beliebteste Vornamen 2017

Eine Vornamensstatistik zeigt die beliebtesten Namen für Neugeborene in Berlin.
Eine Vornamensstatistik zeigt die beliebtesten Namen für Neugeborene in Berlin.  © DPA

Berlin - Das Finanzportal Elterngeld.de hat eine repräsentative Vornamenstatistik für Berlin erstellt. Dabei haben sie etwa 15 Prozent aller Geburtsmeldungen aus der Hauptstadt ausgewertet. Anders als andere Länder, führt Deutschland selbst keine offizielle Namensstatistik.

Gehörten im letzten Jahr Alexander und Sophie noch die Spitzenplätze, so müssen sie den Spitzenplatz 2017 an Ben und Emilia abgeben. Der Vorjahressieger rutschte gar auf Platz 15 ab.

Die beliebtesten Namen bei den Jungs sind demnach Ben, Finn (Fynn) und Oskar. Bei den Mädchen sind es Emilia, Hannah (Hanna) und Leonie.

Letztere machte im Vergleich zum Vorjahr den größten Sprung. Leonie kann einen Zuwachs von 17 Prozent verzeichnen.

Das sind die 10 beliebtesten Jungennamen

1. Ben (+6) 2. Finn / Fynn (+6) 3. Oskar / Oscar 4. Paul (+9) 5. Jonas (-4) 6. Luca / Luka (-1) 7. Noah (+5) 8. Leon (-4) 9. Emil 10. Anton (+6)

Das sind die 10 beliebtesten Mädchennamen

1. Emilia (+1) 2. Hannah / Hanna (+4) 3. Leonie (+17) 4. Mia (-1) 5. Charlotte 6. Emma (-5) 7. Sofia / Sophia (-3) 8. Mila (+2) 9. Emily / Emilie (-1) 10. Clara / Klara (+3)

Auch in diesem Jahr tauchten wieder einige exotische Namen wie Adonis, Platon, Tyler Holger, Sissi, Paige-Amber-Rose oder Melody-Elke auf. Solange der Name als Vorname erkennbar, einem Geschlecht zugeordnet werden kann und dem Kind nicht schadet, werden solch eher ungewöhnliche Namen in der Regel auch zugelassen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0