Schock-Diagnose! Ben Stiller an Krebs erkrankt

Vor zwei Jahren erhielt Ben Stiller (50) die schreckliche Diagnose Prostata-Krebs.
Vor zwei Jahren erhielt Ben Stiller (50) die schreckliche Diagnose Prostata-Krebs.

Los Angeles - Er ist einer der beliebtesten Komödianten Hollywoods: Ben Stiller (50) ist an Krebs erkrankt - gibt aber Entwarnung.

Wie er jetzt in der Radiosendung "The Howard Stern Show" erklärte, litt der Schauspieler an Prostatakrebs.

Bereits vor zwei Jahren bekam Stiller die Diagnose, wurde inzwischen jedoch therapiert. 

"Zuerst wusste ich nicht, was passieren würde. Ich hatte große Angst. Es stoppt alles in deinem Leben, weil du nicht mehr im Voraus planen kannst. Du kannst nicht mehr für einen Film planen, weil du nicht genau weißt, was als Nächstes passieren wird", erinnert er sich in der Show.

Heute gilt er als geheilt, muss jedoch noch alle sechs Monate zur Untersuchung. Das verdankt er vor allem der Tatsache, dass seine Erkrankung so früh entdeckt wurde.

Jetzt wirbt der Komiker für den "PSA"-Test, mit dem die Erkrankung frühzeitig entdeckt werden kann, um andere Menschen auf die Krankheit aufmerksam zu machen.