Schwestern gingen unerlaubt im Wald spielen, jetzt bleibt der Familie nur noch die Hoffnung

Benbow - Die achtjährige Leia Carrico und ihre fünfjährige Schwester Caroline aus dem kalifornischen Benbow fragten ihre Mutter, ob sie am Freitagnachmittag in einem umliegenden Wald spazieren gehen könnten.

Mit diesem Bild suchte die Polizei nach den beiden Schwestern.
Mit diesem Bild suchte die Polizei nach den beiden Schwestern.  © Screenshot Twitter Humboldt County Sheriff

Die Mutter gab ihnen nicht die Erlaubnis, die beiden Mädchen sollten zu Hause weiterspielen. Doch offenbar ignorierten die Kinder die Anweisung ihrer Mutter. Gegen 14.30 Uhr sollen sie das Haus verlassen haben - seitdem werden sie vermisst.

Ein paar Tage nach dem Verschwinden bleibt der Familie fast nur noch die Hoffnung. Eine groß angelegte Suchaktion, in der sogar die US-Nationalgarde und etliche Feuerwehrkameraden mit einbezogen wurden, brachten keinen Erfolg.

In der Nähe des Hauses wurden lediglich Stiefelabdrücke entdeckt. Die Spuren passen offenbar zu den neuen Schuhen, die die Mutter von Leia und Caroline ihnen vor kurzem gekauft hatte, berichtet die "Sun".

Neben den Abdrücken fanden die Einsatzkräfte zudem Verpackungen von Müsliriegeln, die die beiden Kinder offenbar gern gegessen hatten.

"Wir fanden einige Müsliriegelverpackungen und konnten mit der Mutter klären, dass es sich um Müsliriegel handelt, die sie in den letzten Tagen gekauft hat. Die Verpackungen haben uns also eine grobe Richtung gezeigt, in die die Kinder gelaufen sein könnten."

Die Suche gestaltet sich allerdings äußerst schwierig. Nicht nur sei das Waldgebiet extrem dicht, einige Abhänge seien zudem unglaublich steil.

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0