Flughafen BER: CDU-Chef spricht schon von Baustopp und Abriss

Potsdam - Brandenburgs CDU-Landeschef Ingo Senftleben will bei einem Wahlerfolg einen klaren Schnitt setzen, falls der Eröffnungstermin für den Hauptstadtflughafen BER erneut verschoben würde.

Brandenburgs CDU-Landeschef Ingo Senftleben will einen Baustopp für den BER verhängen, falls die Eröffnung erneut verschoben wird.
Brandenburgs CDU-Landeschef Ingo Senftleben will einen Baustopp für den BER verhängen, falls die Eröffnung erneut verschoben wird.  © dpa/Christoph Soeder

Er hoffe, "dass der Flughafen endlich an den Start geht", sagte der CDU-Spitzenkandidat am Donnerstagabend dem Sender Hauptstadt.TV.

"Wenn der Eröffnungstermin 2020 nicht gehalten wird, werden wir einen Baustopp verhängen. Dann gilt es zu entscheiden, ob der Flughafen entkernt oder gar abgerissen werden muss, um ihn neuzubauen und damit an den Start zu bringen." Die Eröffnung war mehrfach verschoben worden und ist nun für Oktober 2020 geplant.

Am 1. September wird in Brandenburg ein neuer Landtag gewählt. Die CDU kam bei der jüngsten Umfrage von Infratest dimap für die ARD auf 18 Prozent hinter AfD und SPD mit je 22 Prozent.

Der Bau des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg (BER) "Willy Brandt" wurde 2006 begonnen und soll frühestens Ende 2020 abgeschlossen sein.
Der Bau des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg (BER) "Willy Brandt" wurde 2006 begonnen und soll frühestens Ende 2020 abgeschlossen sein.  © dpa/Ralf Hirschberger

Mehr zum Thema CDU:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0